Diskussion:Penny Arcade (Spielhaus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hierher verlagert aus Arkade: Besonders in den Vereinigten Staaten wird der Begriff seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert auch für Vergnügungszentren gebraucht, in denen es nicht zwingenderweise Arkaden geben muss. Die Attraktion dieser frühen Penny Arcades, die ein überwiegend erwachsenes Publikum hatten, waren mechanische Spiel- und Guckkastenautomaten. Auch das amerikanische Kinowesen hatte hier – und nicht wie in Europa auf den Jahrmärkten – seine Ursprünge; die ersten Nickelodeons waren in Hinterzimmern von Arkaden untergebracht. Heute gehören Arkaden, in denen nun freilich meist Videospiele aufgestellt sind, zur Standardausstattung der meisten Shopping Malls, sie sind aber auch in vielen anderen Einrichtungen wie z. B. Vergnügungsparks zu finden. Die modernen Arcades sind auf ein Publikum von Kindern und Jugendlichen zugeschnitten. Wer will kanns einbauen TomAlt 17:29, 19. Jan. 2008 (CET)