Diskussion:Roche & Böhmermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

William Cohn?[Quelltext bearbeiten]

Das sollte doch Manfred Krug sein oder? Wer soll das überhaupt sein? (nicht signierter Beitrag von 79.232.222.121 (Diskussion) 22:41, 16. Apr. 2012 (CEST))

William Cohn, ja (siehe z. B. seine Website oder die imdb). Dass eine Ähnlichkeit des Sprechers zu Manfred Krug (oder überhaupt irgendeiner bestimmten realen Person) beabsichtigt ist, bezweifle ich stark. Ich nehme vielmehr an, dass die anachronistisch angelegte Figur als eines der Elemente des Konzepts der „Talkshow ganz im Stil des frühen Fernsehens, nur neu gemacht“ einfach aussehen und klingen soll, wie Fernsehsprecher vor einem halben Jahrhundert eben ausgesehen und geklungen haben (könnten). --Lowenthusio (Diskussion) 03:32, 17. Apr. 2012 (CEST)
Im Best Of bestätigen sie nochmal, dass es sich um William Cohn und nicht um Manfred Krug handelt. Link: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/1583110#/beitrag/video/1626624/Roche-&-B%C3%B6hmermann-vom-29042012 (ab 38:10). --Marlus Gancher (Diskussion) 21:18, 8. Mai 2012 (CEST)
Wenn schon Ähnlichkeit, dann mit dem Rainer Barzel der 70er Jahre. --Cornwells (Diskussion) 01:19, 12. Nov. 2012 (CET)

Besonderheiten[Quelltext bearbeiten]

Soweit ich es bislang verfolgt habe, gibt es in jeder Sendung irgendeine Besonderheit. Die sollten wir mal zusammentragen, am besten erstmal hier, und dann später in den Artikel übernehmen.

  • in der Sendung mit Lena konnte der Zuschauer die Gedanken von Jan und CHarlotte, sowie auch von Lena hören, wenn ich mich richtig erinnere
  • in der Broder-Sendung mit dem Viagra können Jan und Charlotte die Talkshow einfrieren, und sich dann miteinander unterhalten
  • in der ersten ausgestrahlten Sendung gab es die Möglichkeit zu schneiden (als Fake)
  • in der Sendung mit Max Herre wurden Promis eingeblendet (Katrin Bauerfeind, Helmut Zerlett, und mindestens zwei andere die mir unbekannt sind)
  • in einer Folge wurde statt dem Piepton Konfetti usw. aktiviert, wenn Gäste auf den Knopf drückten

--E-qual !!! 17:30, 10. Sep. 2012 (CEST)

  • in der Sendung mit Christopher Lauer, Roberto Blanco etc. (Vor-Halloween-Sendung) ist William Cohn als Dracula verkleidet und die Einspieler und die Soundkulisse ist im Halloween-Stil gehalten. Auf dem Tisch steht eine Kiste und Jan hat den dazugehörigen Schlüssel und ab und zu in der Sendung wird auf die Kiste geschnitten und dazu ein Gruselton eingespielt (der aber anscheinend erst in der Postproduktion dazukam) (nicht signierter Beitrag von 77.22.152.187 (Diskussion) 19:27, 5. Okt. 2012 (CEST))
  • Ich hatte auch etwas hinzugefügt. Zuletzt wurden diese und andere Besonderheiten wieder gelöscht, da sie "unbelegte Trivia" darstellen... Wie ist das Vorgehen gedacht?--Kebap (Diskussion) 12:28, 4. Apr. 2013 (CEST)

Max Herre[Quelltext bearbeiten]

"Während der Sendung kam es zum Eklat zwischen Charlotte Roche und Max Herre, als dieser kurzfristig aus Protest das Studio verließ ... " Das ist deutlich übertrieben dargestellt. Max Herre verließ zwar sichtlich aufgefühlt den Tisch mit den Worten, dass er auf Toilette müsse, war aber nach 2min wieder da. Als einen Eklat würde ich das jedenfalls nicht bezeichnen wollen, auch wenn die Art der Diskussion weit über das hinausging was man in Talk-Shows sonst so sieht

87.167.181.159 11:23, 11. Sep. 2012 (CEST)

Fakt ist, das Max Herre sauer auf Roche war. Wurde auch in der heutigen Sendung nochmal erwähnt --Melly42 (Diskussion) 21:53, 15. Sep. 2012 (CEST)


Kann es sein, dass die Sendung daraufhin (und deswegen) aus den Mediatheken entfernt wurde? Sie ist dort nämlich nicht mehr zu finden. Falls dem so ist, sollte man dies bei "sonstiges" erwähnen. --77.1.58.240 15:21, 22. Okt. 2012 (CEST)

Konzept[Quelltext bearbeiten]

Die Moderatoren haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Sendung „zurückzuspulen“ oder ein Gespräch unter sich zu führen.

Das gab es jeweils nur einmal. Jede Folge hat für sich eine Besonderheit, so konnte man beispielsweise in einer Sendung Lenas Gedanken hören. Das hier beschriebene gehört auch dazu, ist aber keinesfalls Standard. (nicht signierter Beitrag von 79.201.116.146 (Diskussion) 22:59, 9. Okt. 2012 (CEST))

Einstellung der Show[Quelltext bearbeiten]

Es wurde bekanntgegeben, das es keine weitere Folge von RundB geben wird. Kann es jemand ändern? http://www.presseportal.de/pm/7840/2405791/-roche-boehmermann-wird-nicht-fortgesetzt –−Florilori (Diskussion) 15:55, 28. Jan. 2013 (CET)

Gründe für das Aus[Quelltext bearbeiten]

Anders als Quotenmeter.de spekulieren die vier großen Buchstaben (nein, nicht BILD, DWDL - das macht's aber auch nicht besser) fröhlich drauf los, aber mit erstaunlich konkreten Details, Zitat: " Der Deutsche Fernsehpreis für die beiden jungen Produzenten Philipp Käßbohrer und Matthias Schulz im vergangen Oktober markierte kurioserweise den Anfang einer Eiszeit. Die Jury urteilte damals: "Die beiden Studenten der Kunsthochschule für Medien in Köln stehen als Produzenten und Jungunternehmer maßgeblich für den Retro-Look und die Seele der Sendung." Von den beiden Moderatoren der Sendung war nicht die Rede. Sie hielten dafür eine launige Laudatio. Doch die Aufmerksamkeit ging eben nicht an die Gastgeber vor der Kamera.

In den folgenden Wochen soll es zu Verstimmungen zwischen Charlotte Roche auf der einen, und dem Produktionsteam inklusive Jan Böhmermann auf der anderen Seite, gekommen sein. Nach DWDL.de-Informationen verlangte Roche den Wechsel der Produktionsfirma. Auch ein Kompromiss für zunächst nur vier neue Sendungen kam nicht zustande. Die Zukunft der Sendung scheint angesichts der Verstimmungen nicht nur gegenwärtig unwahrscheinlich. Mit der Bildundtonfabrik will das ZDF aber weiterhin an neuen Ideen arbeiten." (http://www.dwdl.de/nachrichten/39353/keine_fortsetzung_aus_fuer_roche__boehmermann_/)

Kann mir durchaus vorstellen, dass der Königin ein Zacken aus der Krone bricht, wenn sie mal nicht die erste Geige spielt - erwähnenswert oder einfach ignorieren, bis seriösere Quellen vermelden, nicht nur im Rekurs auf DWDL (SPON zitiert die bereits in ihrer Meldung). --86.103.209.134 18:05, 28. Jan. 2013 (CET)

Vielleicht doch nur ein Scherz?[Quelltext bearbeiten]

Man sollte aber die Möglichkeit eines PR-Gags nicht vergessen. Dafür spricht einerseits, dass es durchaus dem Humor von Jan Böhmermann entsprechen würde, die etablierten Medien etwas an der Nase herum zu führen, andererseits das auf der Facebookseite der Sendung gepostete Video eines Trailers der Sendung "Hals über Kopf" die auch die Passage "...angeschmiert, nix passiert!" enthält. Mehr dazu hier: http://www.herr-yeah.de/roche-bohmermann-eingestellt-oder-guter-pr-gag-59/ Auch haben sowohl Charlotte Roche als auch Jan Böhmermann in der Vergangenheit schon öfters mit dwdl.de, der bis jetzt ersten Quelle zum Thema gearbeitet, vor allem Böhmermann in mehreren Interviews 2009 und 2010. Dass sich alle anderen Medien auf den Beitrag auf dwdl.de beziehen, scheint mir im Ganzen Zusammenhang dann doch etwas "seltsam". (nicht signierter Beitrag von 62.109.94.210 (Diskussion) 22:11, 28. Jan. 2013 (CET))

Sehe ich ähnlich. Ist das denn normal, dass man von offizieller Seite unbestätigte Informationen umgehend in die Wikipedia einpflegt? Solange von offizieller Seite nichts bestätigt ist, sollte der Artikel höchstens die Gerüchte erwähnen. William Cohn, der Sprecher der Sendung und aktiver Facebook-Nutzer antwortet diesbezüglich folgendes auf die Anfrage eines Facebook-Nutzers:
Dennis Ollenburg:
"Herr Cohn, ich fordere sie hiermit auf, ihr schweigen zu brechen! Sie wissen doch sicher bescheid!"
William Cohn:
"Lieber Dennis Ollenburg, ich danke für die freundliche Einladung, aber gerade dann, wenn die Wogen hoch gehen ist es manchmal sinnvoller, beizudrehen und den Sturm abzuwettern statt ihm neue Nahrung zu geben. Daher bitte ich alle Fans um freundliche Geduld und danke für alle Bezeugungen der Sympathie."
Wikipedia als Verbreitungsplattform für PR-Kampagnen zu benutzen sollte doch nicht so ohne weiteres möglich gemacht werden, oder? --Lumpi523 (Diskussion) 19:49, 29. Jan. 2013 (CET)
Das ZDF hat dies spätestens in http://www.presseportal.de/pm/7840/2405791/-roche-boehmermann-wird-nicht-fortgesetzt verlautbart. Das (soll heißen: dass das ZDF die Einstellung bekanntmacht) steht so eben auch im Wikipedia-Artikel, folglich ist der Artikel auch nicht zu beanstanden. Gruß, — Pajz (Kontakt) 20:05, 29. Jan. 2013 (CET)
Das sieht auf jeden Fall etwas seriöser aus, als die angegebene Quelle. Vielleicht schwingt bei meiner Skepsis auch ein bisschen Hoffung mit. --Lumpi523 (Diskussion) 20:13, 29. Jan. 2013 (CET)

PR-Gag-Theorie erwähnen?[Quelltext bearbeiten]

Ich halte die Gerüchte, dass es sich um einen PR-Gag handeln soll, durchaus für erwähnenswert. Es handelt sich dabei um eine Vermutung, die nicht nur von Tonight.de geäußert wurde, sondern vielfach vertreten wird (siehe z. B. auch http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61900&p3=). Die Tatsache, dass das ZDF darauf reagiert hat, bestärkt mich in dieser Ansicht. (nicht signierter Beitrag von *SKevinS* (Diskussion | Beiträge) 15:07, 5. Feb. 2013 (CET))

[1]. — Pajz (Kontakt) 15:22, 5. Feb. 2013 (CET)
Sofern sich der PR-Gag nicht bestätigt, hat diese Info im Artikel nichts verloren. Es gab eine klare Meldung vom ZDF und von Roche. Alles andere ist irrelevant. --Lipstar (Diskussion) 22:11, 7. Feb. 2013 (CET)

Ein Klassiker der Fernsehgeschichte?[Quelltext bearbeiten]

Der Absatz mit dem Sennheiser-Mikrofon muss dringend überarbeitet werden. In seiner derzeitigen Form ist das Werbung vom Allerfeinsten - der detaillierte Produktname plus die Bezeichnung als "Klassiker der Fernsehgeschichte". (nicht signierter Beitrag von 134.93.147.84 (Diskussion) 11:03, 27. Jun. 2013 (CEST))

Besser? --Indeedous (Diskussion) 02:45, 4. Jul. 2013 (CEST)

Änderungsvorschlag bzgl. bezahlter Putin-Kritik ablehnen[Quelltext bearbeiten]

Ich würde den Änderungsvorschlag mit dem Inhalt, Anna Thalbach habe in einer Sendung zugegeben, vom ZDF Geld für Putin-Kritik erhalten zu haben, ablehnen, da die zumindest laut Spiegel Online unrichtig ist und der Verdacht politischer Manipulation dieses Artikels besteht.

Link(s): http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-staatsfernsehen-greift-zdf-an-a-908012.html FDMS4 (Diskussion) 02:17, 28. Jun. 2013 (CEST)

das problem würde es gar nicht geben, wenn nicht in solche artikel jeder – verzeihung – mist aufgenommen würde. die information mag mittlerweile relevant sein und man kann problemlos und distanziert mit namhaften quellen darüber berichten (wohl eher im artikel von frau thalbach) („xy kritisierte yz, weil za in der sendung ab gesagt haben soll, dass bc, was za als ironisch bezeichnet“ oder wie auch immer), aber bislang war sie es jedenfalls nicht einmal ansatzweise, ergo alles ein großes spekulieren über den ironiegehalt. ich habe die entfernung der stelle deshalb eben gesichtet, wenngleich ich den bearbeitungskommentar nicht teile (ich weiß nicht, wie frau thalbach es gemeint hat, und es ist auch vollkommen egal). gruß, — Pajz (Kontakt) 21:35, 27. Jun. 2013 (CEST)
Speziell dieser "mist" wurde erst lange nach Ende der Sendung am 21. April hineingeschrieben ([2]). Es zielte auf die bekanntlich große Menge der Ironieresistenten, die insbesondere hingebungsvolle Fans jeder Art, z.B. von Putin, und auch die Anhänger vergangener oder heutiger Diktaturen umfasst. Der Fall ist eindeutig, es wurde sogar ein klischeehafter Piepton über große Teile der Aussage gelegt. --84.130.134.18 07:58, 28. Jun. 2013 (CEST)
Sie können sich so aufregen wie Sie wollen, denn dies ist eine Aussage, die live in der Fernsehsendung getätigt worden ist und daher kein "Mist" - sondern für jedermann spielend einfach nachprüfbar. Disukussionswürdig ist daher lediglich die Frage WIE die Aussage von Frau Thalbach gemeint war. In meinen Augen war das keine Ironie, diese ist lediglich der Deckmantel unter dem die Sache wieder gerade gebogen worde ist - daher ist es wichtig auch den Kontext zu zeigen, in welchem die Aussage getätigt wurde. Die Löschung des Hinweises, DASS eine solche Aussage gab ist hingegen genau die angesprochene "politische Manipulation". Der Dummmichel muss möglichst unwissend über das Treiben der Medien gehalten werden. In einigen Jahren wissen wir mehr. Insbesondere, womit die Redaktionsmitarbeiter der öffentlich-rechtlichen so ihre Zeit verbringen:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/29/wdr-kritiker-wartet-sieben-jahre-lang-auf-eine-auskunft/
2A02:908:EA49:DF00:C580:A996:EC34:827A 11:46, 30. Jun. 2013 (CEST)

Die Wikipedia ist nicht dazu da, die abwegige Ansicht weniger Einzelpersonen prominent herauszubringen und gar als gleichberechtigt darzustellen (siehe WP:NPOV). --87.149.32.177 15:06, 8. Sep. 2013 (CEST)

Warum bevorzugen Sie die das Mittel der Zensur? Stellen Sie sich doch bitte einfach einer faktenbezogenen Diskussion und helfen Sie so der Community. Hier können Sie noch einige Hintergrundinformationen finden:

http://www.youtube.com/watch?v=8jMTjJyAwgM http://www.youtube.com/watch?v=lhS4uNwmbHI

Die Diskussion wurde kontrovers geführt, aber das ist kein Grund die Tatsacge auszublenden, dass es unterschiedliche Wahrnehmungsmöglickeiten der Aussage gab und immer noch gibt. --88.153.252.55 18:47, 10. Sep. 2013 (CEST)

Diese peinliche Fortsetzung (von beiden Seiten) kannte ich noch nicht. Die russische Antwort ist also, dass es ein schlechter Witz gewesen sei, wenn man ihn erklären müsse. Kurz: Außer Spesen nichts gewesen. Es wurde nichts diskutiert und es gibt nichts zu diskutieren. --84.130.131.63 19:33, 10. Sep. 2013 (CEST)

Folge 5[Quelltext bearbeiten]

Die 5. Folge ist nicht auffindbar. Vielleicht könnte das mit erwähnt werden. Ich verfüge leider über keine Details. Falls jemand welche hätte könnte dieser Punkt ergänzt werden. (nicht signierter Beitrag von PhotoshopPhillip (Diskussion | Beiträge) 21:37, 21. Jun. 2015 (CEST))