Diskussion:Trojanisches Pferd (Computerprogramm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 2 Abschnitte.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv

Anfang Abschnitt 'Tarnung' völliger Blödsinn[Quelltext bearbeiten]

1. Weder Unix noch Windows erkennen ausführbare Dateien anhand ihrer Dateirechte oder ihrer Dateiendung, sondern NUR anhand ihres Inhalts! Sowohl Unix als auch Windows führen ALLE Binärdateien aus, die das korrekte, durch ihre Metadaten beschriebene 'native' Format (ELF/COFF/PE/NE/...) haben, unabhängig von ihrer Endung. Die auf beiden Systemen vorhandenen Datei(zugriffs)rechte erlauben oder verbieten nur den (ausführenden/lesenden/schreibenden/...) Zugriff. Unter beiden Systemen müssen indirekt, d.h. von einem Interpreter ausgeführte Dateien, beispielsweise shell scripts oder Batch-Dateien, NICHT das Dateiattribut 'ausführbar' haben: $SH script resp. %COMSPEC% /C Call batch.cmd führen script resp. batch.cmd aus solange diese Dateien lesbar sind.

2. Nur resp. erst die (grafischen) Bedienoberflächen nutzen Dateiendungen zur Verknüpfung mit einem Interpreter und rufen beim 'Öffnen' von Dateien den diesen zugeordneten Interpreter mit der Datei als Argument auf. Einige, aber nicht alle Bedienoberflächen berücksichtigen bei diesem 'indirekten' Ausführen ein Datei(zugriffs)recht 'ausführen'. (nicht signierter Beitrag von 84.153.157.125 (Diskussion) 22:21, 30. Jan. 2015 (CET))

Editwar[Quelltext bearbeiten]

Wegen des herrschenden Editwars habe ich diese Seite vorerst gesperrt. Disclaimer: Der sperrende admin bezieht durch die Sperre keinerlei inhaltliche Position, vgl. Wikipedia:Editwar und meta:Die falsche Version. Er wird daher auch nicht auf diese Sache betreffende Beiträge auf seiner Disku antworten. Im Einigungsfalle Wikipedia:Entsperrwünsche bemühen. --Gnu1742 22:27, 21. Jun. 2007 (CEST)

(2014) Trojaner waren auch Griechen[Quelltext bearbeiten]

"Durch die gebräuchliche Kurzform „Trojaner“ wird nach der mythologischen Herkunft des Begriffes die Bedeutung genau genommen verkehrt verwendet, da die Griechen die Angreifer waren, welche das hohle Pferd bauten und sich in ihm versteckten. Die Trojaner (die Bewohner Trojas) hingegen waren die Opfer."

1. Sowohl Troja/Illios als auch der Trojanische Krieg sind urgriechisch, s.a. Priamos Paris Helena 2. Es kämpften Griechen untereinander in einem der unzähligen innergriechischen Polis-Kämpfe.--217.251.74.166 01:49, 27. Jun. 2014 (CEST)

(2014) Desinformation zu UNIVAC/historischer Abriß[Quelltext bearbeiten]

"sodass nach einer gewissen Zeit das komplette System mit Kopien dieses Programms vollgeschrieben wurde. Die Frage, ob es sich hierbei um einen Programmierfehler oder um eine beabsichtigte Schadensroutine handelte, ist bis heute unbeantwortet geblieben."

Aus erster Hand http://www.fourmilab.ch/documents/univac/animal.html

"ANIMAL would indeed copy itself into every directory on a system, but it was small, and when updating itself overwrote the old copy, so it would not clog the disc with multiple copies. Throughout the entire episode, the ANIMAL phenomenon was viewed with benign amusement by the managers of the systems on which it established itself."

"ANIMAL würdeb sich tatsächlich selbst in jedes Systemverzeichnis kopieren, aber es war klein und beim Update überschrieb es seine alte Kopie, sodaß es nicht die Platte vollstopfte mit mehrfachen Kopien. Während der ganzen Episode wurde das ANIMAL Phänomen von den Administratoren der Systeme auf denen es sich selbst verbreitete als lustiger Zeitvertreib betrachtet.

Der Entwickler schrieb dazu auch noch:

"ANIMAL was a very good citizen: it took extensive precautions to avoid even the slightest risk of inadvertently destroying user data or programs in the directories into which it copied itself. --217.251.74.166 01:56, 27. Jun. 2014 (CEST)

Der Satz ...[Quelltext bearbeiten]

"Als besonders gefährlich einzustufen sind hierbei, wie bei jeder Malware, Anbieter von Programmen bzw. Dienstleistungen am Rande der Legalität." bedarf DRINGEND der Löschung, oder zumindest der Klarstellung, was GENAU mit "am Rande der Legalität" gemeint ist, denn es gibt nur Legales und Illegales und dies zu beurteilen ist ALLEIN Sache der Richter - "am Rande der Legalität" ist eine Formulierung, die regelmäßig für intrigante Stimmungsmache, für üble Nachrede und für Verleumdung genutzt wird und hat dementsprechend gerade in einer öffentlch einsehbaren Enzyklopädie rein garnichts zu suchen! Hella