Diskussion:Tunnel 28

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hintergrund[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt „Handlung“ heißt es: „Der Film erzählt Ereignisse nach, die sich im Januar 1962 in Ostberlin zugetragen haben.“ Demnach hat die Handlung einen realen Hintergrund? (Daß es in den 60er Jahren einige Fluchttunnel gegeben hat, ist bekannt, aber die Formulierung suggeriert einen Bezug zu konkreten Ereignissen.) Dann wäre es interessant etwas mehr dazu zu erfahren. Andererseits ist unter „Kritik“ von einer „einer frei erfundenen Handlung“ die Rede. Was stimmt denn nun? --Rotkraut (Diskussion) 12:45, 22. Okt. 2012 (CEST)

Das ist falsch. Historischer Hintergrund ist der Tunnelbau in der Oranienburger Chaussee 13 im brandenburgischen Glienicke. Der Tunnel führte die Flüchtlinge nach Frohnau in West-Berlin. Mit Ost-Berlin hat der Film nichts zu tun. --78.55.246.230 18:54, 7. Okt. 2017 (CEST)