Diskussion:Vergißmeinnicht (Fernsehsendung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Im Text steht, dass die Zuschauer durch den Kauf von Losen an der Verlosung teilnahmen, soweit ich mich erinnere musste man eine Postkarte einsenden, deren Rückseite in 9 Felder zu unterteilen war. Auf einen Teil der Felder mussten Wohlfahrtsmarken geklebt werden (an die genaue Anzahl kann ich mich leider nicht mehr erinnern) wodurch Geld für die Aktion Sorgenkind herein kam. In der Sendung wurde dann ein Muster ausgelost und die Postkarten, auf die die Marken gemäß diesem Muster geklebt waren, nahmen an der Ziehung teil.--RedPiranha 14:17, 29. Aug 2006 (CEST)

Hab's im Artikel korrigiert. Es waren – die PLZ war vierstellig – natürlich vier Sondermarken und 16 Felder (ließ sich auch einfacher teilen: drei (halb und halb/halb) Striche waagerecht, drei senkrecht).
hd 2006-12-28 06:29h MEZ
Es waren – natürlich – nicht vier mal vier, sondern, RedPiranha hat Recht, nur drei mal drei Felder, in die drei Marken geklebt wurden. Der hier hergestellte Bezug zur Stellenzahl der PLZen ist willkürlich und existierte damals nicht. Auch insofern nicht, als man die vier Stellen praktisch nie ausschrieb. Nachfolgende Nullen wurden einfach weg gelassen (also lediglich: 6 Frankfurt/M., 63 Gießen/Lahn, 638 Bad Homburg v.d.H.).
Auch das Argument, dass sich die Karte so präziser teilen lässt, zieht nicht. Man nahm ein Lineal oder etwas Ähnliches und drittelte die Karte ziemlich willkürlich nach Augenmass. Dass die Felder ungleich wurden, spielte keine Rolle, solange die Marken eindeutig hinein geklebt werden konnten.
Ich kann mich noch erinnern, als Kind selbst solche Karten angefertigt zu haben, und sehe auch noch die Einblendung während der Show vor mir, die nicht aus verwirrenden 16, sondern aus mit dem ersten Blick erfassbaren 9 Feldern bestand. --DGL 11:45, 7. Apr. 2010 (CEST)
Ich habe nun beim ZDF noch mal angefragt und folgende Antwort bekommen:
"vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF. In unserem Unternehmensarchiv wurden wir fündig: Auf einer Original-Postkarte aus der Unterhaltungsreihe "Vergißmeinnicht" aus dem Jahre 1967 sieht man es deutlich, es waren immer 3x4 Felder darauf, somit ist 12 Felder richtig. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Hinweisen weiterhelfen zu können! Mit freundlichen Grüßen Petra Illgen-Baier ZDF, Zuschauerredaktion" --RedPiranha 10:30, 13. Apr. 2010 (CEST)
Gratulation.--DGL 19:58, 13. Apr. 2010 (CEST)


Spendenaufkommen[Quelltext bearbeiten]

Die damalige Währung war die D-Mark. Wurde das Spendenaufkommen umgerechnet, oder handelt es sich hierbei um ein Versehen? --Julica 10:41, 7. Jan. 2009 (CET)

Habe ich wieder behobenPlumpaquatsch (Diskussion) 02:37, 2. Jan. 2013 (CET)

Sendedaten geändert[Quelltext bearbeiten]

Zur Erläuterung: die bisher angezeigten Sendedaten bzw. die Nummerierung war leider nicht korrekt. Eine Kontrolle im rechtsrelevanten ZDF-Sendeprotokoll ergab Änderungsbedarf. Ich habe die fehlenden Sendedaten ergänzt und die richtige Nummerierung der Shows eingetragen. Das ZDF-Sendeprotokoll existiert nur auf Mikrofilm, kann aber jederzeit im ZDF-Unternehmensarchiv in Mainz eingesehen werden. --Flitzevs (Diskussion) 14:23, 3. Jul 2012 (CEST))

Ich habe mich auch schon gewundert, wieso das mit den 47 Folgen nicht hinkam, hatte aber keine genauen Informationen. Steht im Sendeprotokoll eigentlich noch mehr drin, als das Sendedatum?Plumpaquatsch (Diskussion) 02:36, 2. Jan. 2013 (CET)

Folge 41 Datum falsch[Quelltext bearbeiten]

Bei Folge 41 müsste das angegebene Datum (25.05.1969) falsch sein. Das war ein Sonntag, der Pfingstsonntag. Ausstrahlungstermin der Sendung war in der Regel Donnerstag. Die bei "YouTube" online anzusehende Folge Nr. 21 der Reihe "Aktenzeichen XY - ungelöst" (ausgestrahlt 14.11.1969) gibt im dortigen Filmfall Nr. 3 eigentlich den eindeutigen Beweis, dass die "Vergißmeinnicht"-Sendung am 22.05.1969 ausgestrahlt worden sein muss, und in dieser Folge Marika Rökk auftrat. (Während dieser Sendung wurde nämlich ein Ehepaar in Wiesbaden in seinem Haus überfallen, beraubt und z. T. auch vergewaltigt).--93.132.127.85 15:07, 27. Apr. 2014 (CEST)

Ist korrigiertPlumpaquatsch (Diskussion) 20:23, 3. Okt. 2014 (CEST)

Pause im Jahr 1968[Quelltext bearbeiten]

In erster Linie nicht wegen der Olympia-Marken, sondern wegen eines Unfalls, den Peter Frankenfeld in jener Zeit erlitt, musste die Sendung damals pausieren. Am 28.08.1968 verunglückte Frankenfeld mit dem Auto schwer und brach sich u. a. dabei das Jochbein. Noch in der Sendung am 03.10.1968 soll er ein blaues Auge ("Veilchen") gehabt haben.--93.132.68.208 22:07, 28. Apr. 2014 (CEST)

Der Taxiunfall war aber schon in der Pause, ob die Sendung vom 3. Oktober deswegen verschoben wurde, weiß ich allerdings nicht. Der Unfall ist bei Peter Frankenfeld erwähnt.Plumpaquatsch (Diskussion) 20:23, 3. Okt. 2014 (CEST)

Nach-Sendung ("Zugabe")[Quelltext bearbeiten]

Mir scheint es auf Grund persönlicher Erinnerung so, als ob noch eine "Zugabe"-Nach-Sendung von "Vergißmeinnicht" ausgestrahlt wurde, die am 21.05.1970 im ZDF lief. Liege ich da richtig? Wie mir vorschwebt, traten da Peter Frankenfeld und Max Greger als Clochards auf. Ob es noch recherchierbar ist, weiß ich nicht.--Kfzzeichenfan (Diskussion) 19:55, 25. Okt. 2014 (CEST)