Diskussion:Visionssuche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werbung?[Quelltext bearbeiten]

Ist der Link zur Homepage eines Schamanen in Berlin, der spirituelle Visionssuche in Europa anbietet nicht Werbung und somit nicht vereinbar mit Wikipedia? --Dietmar Lettau 00:46, 11. Mär. 2007 (CET)

Danke für den Hinweis, ich habe den Link entfernt. --Napa 07:15, 11. Mär. 2007 (CET)

Warum wurde eigentlich nur ein Buch des Verlags mit dem Argument rechtsradikal entfernt und das von Little/Foster als Angabe belassen? Der Abschnitt zur Visionssuche in der westlichen Welt hat ausserdem nichts mit der Kategorie Indianische Kultur zu tun. Little/Foster nehmen ja auch in Anspruch, keine indianische Zeremonie durchzuführen, sondern angeblich verschiedene Traditionen zu mischen - das ist doch bereits ein Argument dafür, daß dieser Absatz nicht in den Artikel gehört. Auch das "Arbeitsbuch", das in der Literaturliste erwähnt wird, hat nichts mit indianischer Kultur zu tun. Das Buch von von Lüpke gibt das esoterische Verständnis der Visionssuche wieder und ist kein ethnologisches Fachbuch. Die Autoren bieten meines Wissens auch selbst diese Zeremonien an; daher ist m.E. die Erwähnung diese beiden Bücher eher Werbung als Information für Leser. --Mäusejäger 18:43, 12. Dez. 2010 (CET) --Wolfgang Schindler (Diskussion) 13:15, 10. Jul. 2015 (CEST) Die Dauer einer "klassischen" Visionssuche beträgt 3* 4 Tage = 12 Tage. Ich habe daher die Angabe von "10" Tagen korrigiert.

Ich habe den Artikel anhand ethnologischer Literatur überarbeitet und deutlicher vom esoterischen Begriff abgegrenzt
  • nur in Amerika, keine Afrikaner oder Aborigines
  • kein gesellsch. Übergangsritus, sondern individualist. Kult (s. Hirschberg S. 389)
  • nach Hirschberg auch Frauen
Zudem habe ich den Abschnitt zur modernen Form etwas umformuliert (auch wieder Indianer und nicht weltweit!) u.ä. Zudem den letzten Satz „Tausende von alten und jungen Menschen in den USA und Europa sind in den letzten zwei Jahrzehnten auf Visionssuche gegangen. Es hat sich gezeigt, dass es für Menschen der westlichen Gesellschaft leicht ist, die Visionssuche anzunehmen.“ entfernt. Das klang denn doch zu sehr nach Werbung ... wie immer noch einiges andere in dem Abschnitt. Ich bin zwar prinzipiell für beibehalten, bitte aber andere Benutzer, das nochmals kritisch zu überarbeiten. Überdies habe ich zwei Quellenbausteine gesetzt, denn ich bin nicht sicher, ob die darauf folgenden Sätze gut belegt sind und auf welche Kulturen sie sich beziehen u.ä. Danke! --Ökologix (Diskussion) 09:48, 11. Jul. 2015 (CEST)