Diskussion:Weihenstephan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

FOLGENDER SATZ IST EINE FALSCHAUSSAGE: Herr Dauth ist ein Professor und kein wissenschaftlicher Assistent!!!


Das ist ganz klar eine falsche Aussage und mir ist nicht verständlich, weshalb das unermüdlich hier verbreitet wird.
Könnten wir uns eventuell auch darauf einigen, dass auf der Diskussionsseite Beiträge anderer Benutzer nicht verändert werden?
Langerhans 09:42, 27. Jan. 2009 (CET)


Abschnitt berühmte Professoren[Quelltext bearbeiten]

Prof. Sommer ist gar kein Professor mehr?

Was haben eigentlich die Professoren in diesem Artikel zu suchen? Das ist ja nicht ein Artikel über die Uni! Ausserdem ist der Karl Sommer gar kein Professor mehr.


Mit welcher Begründung soll denn Herr Univ. Prof. Dr.-Ing. Karl Sommer kein Professor mehr sein?
Und müsste man dann andere 'berühmte' aber emeritierte oder gar verstorbene Professoren dann auch aus dieser Rubrik entfernen?
Oder macht es einfach nur Spaß hier zum wiederholten Male falsche Angaben zu machen und willkürlich Namen einzutragen? In diesem Fall schlage ich tatsächlich vor, diese Rubrik zu streichen, da sie keinerlei Wissen transportiert, sondern nur Verwirrung stiftet.
edit: Langerhans 09:45, 27. Jan. 2009 (CET)


Prof. Sommer ist im Ruhestand, deshalb ist er kein amtierender Professor mehr, aber ich denke, man sollte die Rubrik besser rausnehmen, die Auswahl der Professoren ist sehr unvollständig und ausserdem beliebig, es gibt doch mehr als 20 stück in weihenstephan.

Ich habe es jetzt gestrichen. Bitte die Herausnahme sichten!


Der Abschnitt hieß ursprünglich "berühmte Professoren Weihenstephans" und hat, richtig angewandt, durchaus Berechtigung Teil des Artikels zu sein. Es können zum Beispiel direkte Links auf die Vita einiger wichtiger Persönlichkeiten erfolgen. Die Diskussion ob Herr Sommer (im Ruhestand) eine Berechtigung hat auf der Liste zu stehen oder nicht, ist müssig. Herr Ganzenmüller ist ganz sicher auch kein Lehrstuhlinhaber mehr. Ein Vorschlag wäre, den Abschnitt in "ehemalige Professoren Weihenstephans" umzubenennen.
Langerhans 09:57, 27. Jan. 2009 (CET)



Vorschlag zur Änderung:

Die Molkerei ist inzwischen weder in Weihenstephan, noch ist sie "Staatlich". Sie wurde verkauft an Müller Milch. Eigentlich gehört sie ganz entfernt, da sie nichts mehr mit Weihenstephan zu tun hat (nur noch den Namen). --141.40.192.90 08:34, 4. Okt 2005 (CEST)

Naja, stimmt eigentlich, hat aber dennoch was mit der Tradition von Weihenstephan zu tun. Weihenstephan ist ja auch masgeblich mit durch die Molkerei bekannt geworden.

Also die Brauerei besteht seit 1040 und ist die älteste Brauerei der Welt die man eigentlich weltweit kennt. Dagegen ist die Molkerei im Ausland eigentlich unbekannt. So betrachtet hat die Molkerei durch die Brauerei profitiert. Problematisch ist, dass Müllermilch kein klares NEIN zu genetisch veränderten Rohstoffen hat, und dies passt nicht zu dem was der Verbraucher mit Weihenstephan verbindet. Oder war Dir das bekannt. Es gab vor der Molkerei schon Demos seit sie bei Müllermilch ist. Und es ist nicht klar ob der Standort in Freising überhaupt erhalten bleibt. Es ist durchaus möglich, dass Müllermilch nur den Namen kaufen wollte. Vielleicht siehst Du das ganze jetzt mit anderen Augen. Es geht nicht gegen die Molkerei, wenn sie so bliebe, wie sie war als sie staatlich war und was der Verbraucher damit verbindet!

Dauth[Quelltext bearbeiten]

Herr Dr. Dauth ist KEIN Professor!!! Der Beweis wird hier geliefert: http://www.wzw.tum.de/blm/mak/mak/dauth.html Langerhans, erstmal recherchieren bevor man Unwahrheiten verbreitet! Prof. Sommer ist NICHT im Ruhestand!!! Auch hier gibt es einen Beweis: http://www.wzw.tum.de/blm/mak/mak/sommer.html Also, wenn man keine Ahnung hat einfach mal ruhig sein!!!(nicht signierter Beitrag von 138.246.7.145 (Diskussion | Beiträge) 12:36, 30. Jan. 2009 (CET))


Da du mich hier direkt ansprichst, werde ich darauf auch eingehen. Ansonsten habe ich kein weiteres Interesse daran, persönliche Differenzen AUF DIESER SEITE zu klären. Offensichtlich bist du derart in Rage, dass du selbst nicht recherchiert, bzw. nicht richtig gelesen hast. ICH verbreite keine Unwahrheiten sondern trete dafür ein, dass 1. das Hin- und Herverbessern, was im Übrigen recht kindisch ist, ein Ende findet, 2. die Rubrik (berühmte Professoren...) ihren ursprünglichen Sinn wiedererlangt und 3. eine SACHLICHE Diskussion darüber stattfinden kann. Zu letztem Punkt gehört übrigens, dass man keine Beiträge anderer verändert und es wäre hilfreich, statt einer IP-Adresse (noch nicht mal das) einen Namen lesen zu können, damit man Aussagen besser zuordnen kann.
Wenn der hier unterhalb stehende Satz nämlich nicht wieder mal in die andere Richtung verdreht worden wäre (oder auch wenn man meine anderen Kommentare gelesen hätte), sähe man auch ganz klar, dass ich Herrn Dauth nicht unrechtmäßig zur Professorenwürde verhelfen möchte und genau so wenig Herrn Sommer seinen Titel aberkennen möchte. Abgesehen davon, dass ich die Wahrheit auch ohne Weblinks ziemlich gut kenne, haben beide Aussagen (ob wahr oder falsch) gar nicht so viel Aufmerksamkeit verdient.
Mein Rat abschließend: Erst lesen, dann recherchieren und auch danach nicht beleidigend werden, erst recht nicht anonym. Danke. --Langerhans 11:06, 2. Feb. 2009 (CET)

Lest mal das hier: Sommer im Ruhestand portal.mytum.de/pressestelle/tum_mit/2009nr1/76.pdf/download


Das ist schön und das leugnet ja auch niemand. Allerdings hat es nichts mit eine Diskussion über seinen Titel zu tun, geschweige denn mit der Diskussion, die hier geführt wird (oder NICHT geführt wird?). --Langerhans 17:08, 6. Feb. 2009 (CET)


Ich glaube, Heinz Dauth ist jetzt Professor, wo Dr. Sommer in Pension ist. Steht zumindest so in der englischsprachigen Wikipedia. Sollen wir das mal so übernehmen?

Also ich hab das auch in der griechischen Version gelesen.


Recherchier am besten erst noch in der arabischen und der italienischen Wiki, vielleicht wird's dann endlich relevant. --Langerhans 09:44, 9. Feb. 2009 (CET)

Burganlage[Quelltext bearbeiten]

Es sind noch heute Reste von wehrhaften Bauten zu sehen und das historische Muster für Klostergründungen in Bayern beinhaltet oft die Umwidmung von Burgen in Klöster. Welche Informationen gibt es zu einer früheren Burganlage, beispielsweise aus dem Kontext von Adelsgeschlechtern des Sippenverbandes der Huosi wie der Grafen von Andechs, von Dießen oder der Herren von Hagenau? --88.66.65.255 13:02, 8. Dez. 2017 (CET)