Diskussion:Wertstromplanung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aussagekraft / Formulierung[Quelltext bearbeiten]

Als Nicht-Fachmann sitze ich doch recht ratlos vor einem Satz, der lautet: "Das Verfahren sieht das Planen und Umsetzen von Maßnahmen mit Zielrichtung VSD Vision, die Einbindung von Zielentfaltung und regelmäßigen Reviews".

  • "Planung" ist demnach "Planen und Umsetzen" !?
  • was soll eine "Einbindung der Zielentfaltung" sein?
  • "regelmäßige Reviews" gehören doch wohl eher zur kontinuierlichen Verbesserung, werden also bestenfalls ein Mal geplant im Sinne des Entwurfs eines geordneten Prozesses

In Summe erscheint mir der Artikel ausgesprochen dürftig. Nebenbei: Die anderen beiden Schritte des Wertstrommanagements sind auch nicht viel besser beschrieben ...(nicht signierter Beitrag von Chawarma (Diskussion | Beiträge) 12:11, 25. Jan. 2011)

Der Artikel ist die Quintessenz der Wertstromplanung im Produktionsmanagement und wurde von mir als gültiger Stub angelegt. Wenn du mehr über das Thema wissen willst, empfehle ich dir Klevers 2007 zum Literaturstudium. Dort werden die ganzen Schritte nochmals ausführlich dargestellt. --Manuel Heinemann 12:24, 25. Jan. 2011 (CET)

PDCA[Quelltext bearbeiten]

Hallo !

PDCA heißt nicht planning-design-control-analysis, sondern plan-do-check-act (Deming-Kreis), wie auch richtig verlinkt.

Ich bitte um Änderung

Mit freundlichen Grüßen

Hacker-Pschorr --Hacker-Pschorr (Diskussion) 14:56, 3. Mär. 2013 (CET)