Diskussion:Willy Peter Stoll

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stoll wurde nicht in einem ChinaRestaurant erschossen. Er wurde im damaligen Café Peppo, Oststrasse 158, Düsseldorf, bei dem Versuch seine Waffe aus dem Hosenbund zu ziehen, erschossen.

Quelle: Der Barhocker, von dem er getroffen runterfiel, war jahrelang mein Stammplatz..... (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von 87.164.199.142 (DiskussionBeiträge) 20:53, 8. Okt. 2007 (CET))

Da das offensichtlich keiner ändert, mach ich das mal --77.130.183.45 00:26, 27. Jul. 2009 (CEST)

Aussagen dieser Art sind leider kein hinreichender Beleg für eine Änderung des Textes. Siehe dazu Wikipedia:Belege. Hybscher 02:24, 27. Jul. 2009 (CEST)

Einer von den ganz schlauen... Wo ist denn der Beleg für die andere Version ? Keiner da? Sowas aber auch.... Der Anruf bei der Polizei kam aus dem Chinarestaurant, das ist richtig--77.130.72.190 00:39, 21. Aug. 2009 (CEST)
Naja, es könnte ja sein, dass du dir Geschichte ausgedacht hast oder dich falsch erinnerst. -- Elendsredder (Diskussion) 20:39, 24. Mär. 2012 (CET)

Name[Quelltext bearbeiten]

Wie ist die richtige Schreibweise? Willi-Peter, Willi Peter oder Willy-Peter wie in dem Buch "Der Baader-Meinhof-Komplex" von Aust? Pirx17 10:40, 21. Dez. 2008 (CET)

Da musst Du mal die Oberschlaumeier hier fragen, die damals alle anscheinend dabei waren. Ich kenne zumindest einige Augenzeugen von damals persönlich --77.130.72.190 00:45, 21. Aug. 2009 (CEST)
Willy Peter. Siehe u. a. "Stern" und "Bunte Illustrierte" vom 14.09.1979. "Willi" schrieb damals nur BILD. --Froth82 21:39, 16. Mär. 2010 (CET)

Suicide by cop[Quelltext bearbeiten]

"Hierfür spricht auch das Datum seines Todes fast genau ein Jahr nach der Schleyer-Entführung." -> Das ist doch wohl ein Witz oder? Schleyer starb 11 Monate und ein paar Tage vorher. Das als Hinweis zu deuten ist ja abenteuerlich! --15:24, 17. Dez. 2012 (CET) --87.123.79.165

Suicide by Cop[Quelltext bearbeiten]

Schleyer wurde am 5.9.77 entführt, Stoll starb genau 1 Jahr und 1 Tag später. Der Hinweis auf seine mögliche Selbstmordabsicht findet sich in Boocks Buch. Das als abenteuerlich abzutun ist eine Sache, aber lesen sollte man zumindest richtig. Von Schleyer Ermordung ist im Text nicht die Rede. Das die Schlexyer-Entführung viele der beteiligten terroristen wegen der Brutalität psychisch stark beschäftigte, konnte man in mehreren Interviews (z.B. Silke Mayer-Witt in "Todesspiel") erfahren. (nicht signierter Beitrag von 2003:4C:C87:EC01:58A5:829E:3001:56D7 (Diskussion | Beiträge) 22:00, 13. Jun. 2013 (CEST))

Notizbuch[Quelltext bearbeiten]

Am 8. September 1978 konnte die Düsseldorfer Polizei dank Stolls Notizbuch dessen Wohnung im Stadtteil Derendorf entdecken; es wurde vermutet, dass er dort zusammen mit Komplizen gelebt hat. - Im ürigen wird auch in diesem Zeitungsartikel das China-Restaurant genannt.[1] Beste Grüße! --Skiscout (Diskussion) 19:33, 24. Jul. 2017 (CEST).

  1. links oben: «Wohnung des toten Terroristen entdeckt». In: Arbeiter-Zeitung. Wien 9. September 1978, S. 1.