Diskussion:Windows Media Audio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Newbie-Frage[Quelltext bearbeiten]

hallo, zu wma habe ich folgende frage an euch: was passiert wenn ich eine komprimierte wma-musikdatei zurück auf eine audio-cd brenne? dann wird doch das format wieder in audio gewandelt? habe ich dann trotzdem nur wma-qualität auf der cd? oder wird dann die ursprüngliche cd-qualität wieder hergestellt? danke für eure antworten ...

Antwort: du hast dann auf der cd die Tracks in der WMA Qualität, der Codec komprimiert ja NICHT verlustfrei.

Geschwurbel[Quelltext bearbeiten]

"Die Klangqualität von WMA, verglichen mit der anderer Verfahren, ist umstritten. Während manche Hörtests einen eher unterdurchschnittlichen Klang bei einer gegebenen Bitrate ermittelt haben wollen, kommen andere Untersuchungen zu gegenteiligen Ergebnissen. Zum Teil unklar ist in diesem Zusammenhang, welche Version des WMA-Codes jeweils zum Einsatz kam. Unstrittig ist zumindest, dass der aktuelle WMA-9-Codec ein deutlich besseres Verhältnis von Klangqualität zu Bitrate aufweist als frühere WMA-Versionen. Dies könnte die unterschiedlichen Testresultate erklären."

Was ist das denn bitte? Tests, bei denen noch nicht mal die genaue Encoder-Version angegeben wird ist nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben sind. Sowas sollte in einem Lexikon also sicher nicht verlinkt werden. Heise hat zu dem Thema mal nen gross angelegten Blindtest gemacht. Seit v9 ist die Quali meines Wissens konkurrenzfähig. Es gibt inzwischen v9pro, die sich unter anderem der niedrigen Bitraten und dem Mehrkanalton annimmt und nicht! abwärtskompatibel ist (wichtig für mobile Endgeräte). Bitte mal jemand mit langer Weile ändern. Danke. 84.182.166.194 13:59, 5. Jan 2006 (CET)

Manche Hörtests: Ungenügende Angaben über die Testpersonen. Der Test wirkt befangen. Ein populäres Format wie WMA unter fragwürdigen Kriterien mit irgendwelchen selbstgebastelten Underground-Codecs zu vergleichen mag zwar objektiv sein, hat aber zu wenig Gewicht um die Klangqualität von WMA als umstritten zu bezeichnen.

Andere Untersuchungen: Kann mir nicht vorstellen dass eine 64 kbit/s *.wav besser tönt als 64 kbit/s *.wma. Was da wohl für Testdateien im Spiel waren? Der zitierte Test kommt also zum Schluss, dass die Komprimierung von Audiodateien sinnlos ist.

Die beiden tests wirken nicht sehr seriös ---> löschen --odin 12:20, 27. Feb 2006 (CET)

WMA : Verbreitung und Eigenschaften[Quelltext bearbeiten]

Bei einer Suche wie sehr WMA verbreitet sei und wie die Klangqualität ist, habe ich den Rechner meiner Mutter, ein P3 mit XP dazu bewegt nach *.wm* zu suchen und dann die WMA dateien im Winamp zugefügt, ich habe 2 Dateien mit je ca 1:15min gefunden alle an die 600kb groß. "1:Beethovens Symphonie Nr. 9 (Scherzo).wma" "2:New Stories (Highway Blues).wma", Die Qualität war von Anfang rauschig, das Lied nur eine Art Kostprobe, nur Demoversion von was, der SACD ?


Wie immer klar, halb so groß! Doppelt so schlecht, mehrfach weniger als was ich will. Von mir aus auch WAV, aber dann 6Spur mit allen Höhen und Tiefen und nicht Mono mit StereoUpmix ;- ) HeinrichDöll

WMA und der VC-1-Codec[Quelltext bearbeiten]

Nach meinen Informationen handelt es sich bei dem VC-1-Codec ausschließlich um einen Video-Codec (das wird auch aus der Spezifikation des Codecs selbst ersichtlich). Stimmt das?--MrMage 17:23, 15. Jan. 2007 (CET)

Meines Wissens handelt es sich VC-1 wirklich nur um den Video Codec? Was meinen Andere? --Fonzman 19:11, 1. Jul. 2007 (CEST)

Jap, ist so, siehe: http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/howto/articles/vc1techoverview.aspx#OverviewofVC1 SvenEric 11:33, 31. Dec. 2007 (CEST)

WMA "Lossless"[Quelltext bearbeiten]

Mittlerweile bietet der Media Player schon länger die Einstellung Musikstücke (mathematisch) verlustfrei zu komprimieren, stellt sich also die Frage, wie man das einbinden könnte, da WMA damit ansich ja nicht mehr verlustbehaftet sein muss. :: defchris : Postfach : 21:34, 28. Jan. 2007 (CET)

Kurze Frage: wie ist die Dateiendung des Windows Media Audio Lossless-Formats? Würde mich mal interessieren.
Gruß — 109.45.244.250 18:58, 14. Apr. 2013 (CEST)

wma[Quelltext bearbeiten]

hallo, meine frage kann man online-shops music in wma-format auch in mp-3 umwandeln??

Timestamp und IP wären nicht schlecht ;-) Aber ja, das ist möglich. Man benötigt dazu halt entsprechende Konvertierungssoftware. Diese ist aber oft kostenlos im Internet zu finden. Einfach mal googeln. Ich will hier ja keine Werbung für meine Favoriten machen ;-) --193.170.48.2 23:59, 8. Jun. 2007 (CEST)


Unterscheidung WMA Standard und WMA Professional[Quelltext bearbeiten]

Es wird nicht nach den verschiedenen Versionen des Codecs unterschieden, obwohl doch beispielsweise die Komplexität und die Leistung der Codecs deutlichen auseinandergehen.. -> Mehrkanalfähigkeit, Hardwareunterstützung etc.. Ich finde das sollte auf jeden Fall gemacht werden. Meinungen? --Fonzman 19:11, 1. Jul. 2007 (CEST)

Rechliches, Wirtschaftliches[Quelltext bearbeiten]

Hi zusammen, neben den ganzen Technik- und Qualitätsvergleichen würden mich mal was eher Rechtliches und Wirtschaftliches interessieren, was m. M. nach im Artikel noch komplett fehlt:

* Offenheit des (Quasi-)Standards,
* Nutzungsrechte,
* Autorenrechte,
* Lizenzgebüren
* Abgrenzung/Vergleich zum Mitbewerb (AAC, MP3, Real, ..),
* Verbreitung, Marktanteile,
* Vor-, Nachteile für Nutzer und Autoren


--janra 10:17, 17. Feb. 2008 (CET)

Fachbegriffe[Quelltext bearbeiten]

Mir scheint einige Formulierung in diesem Artikel eigenwillig bis fachlich sehr unpräzise zu sein:

  • "Frequenz-Amplituden-Domäne" scheint eine fast wortwörtliche "Übersetzung" von Englisch "frequency domain" zu sein. Das heißt auf Deutsch aber gängigerweise "Frequenzraum".
  • "Maskierung" ist so nicht präzise, da es in der psychoakustische Kodierung temprale und spektrale Maskierung gibt. Die Erklärung vergisst ferner, dass die spektrale Maskierung nicht ein rein spektrales Effekt ist, sondern von der Frequenz und Amplitude abhängt. – Ylai 01:27, 26. Jul. 2008 (CEST)

Überarbeiten[Quelltext bearbeiten]

Abgesehen von den vorstehenden Anregungen zur Verbesserung stellt sich mir auch die Frage, wer da den "Oma-Test" gemacht hat. Er ist für mich als Laien mit viel zu vielen Fachbegriffen erklärt, die Fachwissen voraussetzen. Wenn ein Gerät über WMA verfügt, was macht dann das Ding? Ist es besser als andere? Welchen Nachteil hat Hardware ohne dieses Verfahren? --Aloiswuest 11:17, 4. Mär. 2009 (CET)

Ich vermute, dass es dann schlicht keine WMA-Dateien abspielen kann.-- 178.113.159.136 03:08, 8. Sep. 2010 (CEST)

mp3 Track umwandeln in einem Audio Track , wie geht das?[Quelltext bearbeiten]

mp3 Track umwandeln in einem Audio Track , wie geht das? (nicht signierter Beitrag von 93.196.232.32 (Diskussion) 23:38, 10. Nov. 2014 (CET))