Diskussion:Yatagan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ist der Jatagan eventuell identisch mit dem Yatagan (wo wesentlich aktuellere Informationen vorliegen)? Das Einzige, was mich dabei irritiert, ist, dass der J/Yatagan hier als zweischneidig und im Yatagan-Artikel als einschneidig bezeichnet wird. Sam Wise 00:31, 4. Apr 2006 (CEST)

Das kroatische Fremdwörterbuch (Klaić, 1972) nennt unter "jatagan", dass es an der innenwölbung geschärft ist. Also muß es einschneidig sein. Finde, man müßte die beiden Artikel zusammenfügen (im Kroatischen/Serbischen gibt es kein "Y"). Man müßte sich nur dafür entscheiden, welche Schreibweise in der deutschen Sprache gebräuchlicher ist. Finde dass es beim "J" im Deutschen ohnehin keine Verwechslungsmöglichkeiten gibt. Der Duden sagt folgendes "Ja|ta|gan, der; -s, -e [türk. yatagan]: früher im Orient als Hauptwaffe der Janitscharen verbreiteter Säbel mit s-förmiger Klinge." Finde also, dass man die Details des Artikels "Yatagan" hierher übernehmen müßte (inkl. Interwiki-Links). --Neoneo13 00:47, 4. Apr 2006 (CEST)
Da der Yatagan aber aus dem Orientalischen/Osmanischen Raum kommt ist ein Kroatisches Wörterbuch von 1972 für die Schreibweise sicher nicht maßgeblich, zumal alle alten Quellen das Ding auch mit Y schreiben. Ich würde nur einen Redirect von Jatagan auf Yatagan machen. Googlevergleich: 367.000 für yatagan, 85.400 für jatagan -- Oliver H. 10:37, 10. Apr 2006 (CEST)
Mit Sicherheit nicht. Die deutsche Sprache verwendet das J doch haeufiger als das Y. yatagan ist eben der tuerkische UND englische name, muss aber nicth heissen, dass dies gleichzeitig fuer das deutsche (und kroatische) korrekt ist. ausserdem sagt der aktuelle Duden auch "J". --Neoneo13 22:02, 12. Apr 2006 (CEST)
Na und? Es ist trotzdem völlig ungebräuchlich, denn alle die einen Yatagan einsetzen, anbieten oder eingesetzt haben beschreiben das Ding als Yatagan und nicht Jatagan. Der Duden ist NICHT das Maß aller Dinge! -- Oliver H. 02:28, 13. Apr 2006 (CEST)
Was die Rechtschreibung betrifft, schon. Tut mir leid, aber ich verstehe, dass es im Englischen/Türkischen eben so geschrieben wird. Aber auch wenn derzeit viele Wörter aus dem Englischen Einzug in die deutsche Sprache finden, so sollten wir doch nicht vergessen, die deutsche Sprache zu pflegen, wenn es doch sogar zur Zeit der Türkenkriege als "Jatagan" bei uns so bezeichnet wurde. --Neoneo13 21:00, 24. Apr 2006 (CEST)
Nachweis? Die Franzosen heissen das Ding auch "Yatagan" und in den Stücklisten wird das Ding auch Yatagan geschrieben. vielleicht solltest du ne Zeitreise machen und den Leuten erklären das sie das falsch schreben ;-) -- 17:23, 25. Apr 2006 (CEST)
Naja, du musst mal eben französisch denken. Alle anderen Sprachen würden dann entweder "Schatagan" oder "Dschatagan" sagen. Wir brauchen das aber nicht, da wir Jatagan sagen. --Neoneo13 17:47, 25. Apr 2006 (CEST)
AFAIK verfolgt die Wikipedia doch den Grundsatz, Fremdwörter in der originalen Schreibweise einzutragen (es sei denn, die eingedeutschte Form sei im allgemeinen Sprachgebrauch verankert - was bei einem doch eher ungebräuchlichen Ding wie dem Yatagan eher nicht zutrifft). Und im türkischen schreibt man das Gerät halt nun mal mit y und nicht mit j. Von daher wäre ich für eine Verschiebung nach Yatagan. Sam Wise 13:30, 26. Apr 2006 (CEST)
Ist doch sehr wohl so im Gebrauch. Nur weil ihr da Importware auf euren Listen habt... Gechichtlich-betrachtet schrieb man das immer so. Der Duden sagts ja. Nur weil heute dies neu in Mode kommt... --Neoneo13 19:22, 26. Apr 2006 (CEST)
Gemäss Uni Leipzig wird Yatagan häufiger verwendet als Jatagan, beide Worte jedoch äusserst selten. Im "allgemeinen Sprachgebrauch" ist wohl eher der unspezifischere Begriff "Türkensäbel" oder "Krummsäbel" verbreitet. Der Duden mag bei deutschen Wörtern das Nonplusultra sein oder bei Fremdwörtern, die im täglichen Gebrauch verwendet werden (Telefon); bei Fremdwörtern als Fachbegriffe (worunter auch der Yatagan fällt) hingegen würde ich seine Kompetenz, die "einzig richtige" Schweibweise zu kennen, doch eher anzweifeln. Kennst du dich zufällig in der Fachliteratur zu dem Thema aus? Wird dort durchgehend vom Jatagan geschrieben? Falls nicht, wäre ich dafür, die originale türkische Schreibweise zu verwenden. Sam Wise 01:18, 27. Apr 2006 (CEST)
Ja, dann schau in der Fachliteratuir nach. Warum alles komplizierter machen, wenn es auch einfach geht. Versteh nicht, warum ihr das ansonsten SEHR untypische Y in die deutsche Sprache einführen wollt. Das an sich ist ja eher merkwürdig. Aber heutzutage geht ja alles. Das Schwert gibts übrigens bereits seit Jahrhunderten. Man könnt jetzt mal über die türkische Sprache nachdenken und bemerken, dass es die lateinische Schrift dort eigentlich erst seit dem 20. Jh. gibt. Denke, dass die arabische Schrift ansonsten nach phonetischen Prinzipien funktioniert, also ist J ganz klar richtig. Y kann ja genauso gut auch I oder Ü sein. Evtl. hilft das: Ya (Arabischer Buchstabe) --Neoneo13 01:37, 27. Apr 2006 (CEST)

Seid gegrüßt! Vielleicht könnte man einfach das türkische Kulturministerium fragen, wie man das Wort korrekt geschrieben wird. Siehe etwa hier: http://www.kulturturizm.gov.tr/portal/tarih_de.asp?belgeno=5361 --Franz Halač 00:25, 28. Apr 2006 (CEST)

Na, das ist ja mal was! So ist es auch korrekt - im Deutschen, wie gesagt. --Neoneo13 15:40, 27. Apr 2006 (CEST)

Bild[Quelltext bearbeiten]

Von den Verwaisten, falls noch benötigt. --Gruß Crux 14:31, 9. Mai 2006 (CEST)

Navy[Quelltext bearbeiten]

DEn yatagen für die Navy habe ich herausgenommen, die Navy führte definitiv keinen Yatagan, dafür aber die franz. Delvigne- und Touvenin-Büchsen.--Heletz 18:34, 15. Mai 2007 (CEST)

Gast[Quelltext bearbeiten]

Der Jatagan ist ein aus Ostindien stammender Säbel. (nicht signierter Beitrag von 85.176.44.131 (Diskussion) 22:15, 14. Apr. 2011 (CEST))

eben nicht er stammt aus der türkei -- Kvnst 22:38, 14. Apr. 2011 (CEST)

eben nicht er stammt aus Ostindien und die Janitscharen hatten diesen Säbel als Hauptwaffe.

Hier der Ausschnitt aus Meyers Lexikon: http://images.zeno.org/Meyers-1905/K/big/meyers-1905-010-0205.png (nicht signierter Beitrag von 78.54.125.149 (Diskussion) 10:25, 15. Apr. 2011 (CEST))

nein der säbel stammt aus der türkei und ist demnach auch nach dem ort benannt > Yatagan! -- Kvnst 20:42, 15. Apr. 2011 (CEST)

Das hat doch nix damit zu tun , woher der Säbel stammt. Er wurde in Indien gefertigt und dann von den Türken übernommen. Lies doch mal den Artikel dann weißt du es. (nicht signierter Beitrag von 85.176.46.83 (Diskussion) 00:20, 16. Apr. 2011 (CEST))

Der Yatagan stammt nicht aus Indien! Es gab in vielen Kulturen Schwerter mit nach unten gebogener Klinge, das ist eine der ältesten Formen überhaupt! Das indische Schwert heißt "Sosun Pattah" und hat mit dem Yatagan nichts zu tun, jedenfalls nichts nachweisbares! Ebenso könnte man behaupten, der Yatagan ist vom ägyptischen Kopis-Schwert abgeleitet. r.m. (nicht signierter Beitrag von 62.153.238.117 (Diskussion) 14:45, 5. Apr. 2016 (CEST))
Und? Beweis dafür, daß die Abstammung nicht aus Indien ist? --Heletz (Diskussion) 17:41, 5. Apr. 2016 (CEST)