Dreieck (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dreieck
Dreieck (2010)
Dreieck (2010)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop
Gründung 2009
Auflösung 2012
Website http://www.drei-eck.at
Gründungsmitglieder
Jennifer „Jenny“ Kandut
Vanessa „Sessa“ Derndorfer (bis 2011)
Melanie „Melli“ Hirner
Letzte Besetzung
Jennifer „Jenny“ Kandut
Melanie „Melli“ Hirner
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Dreieck
  AT 18 07.05.2010 (5 Wo.)
Singles[1]
Gefährlich
  AT 11 30.10.2009 (19 Wo.)
Wie es sein soll
  AT 24 26.03.2010 (9 Wo.)

Dreieck war eine Pop-Gruppe aus Österreich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Melanie Hirner und Vanessa Derndorfer gingen gemeinsam zur Schule, Jennifer Kandut lernten die beiden über Facebook kennen[2] und formten zu dritt die Gruppe.

Die Gruppe erlangte die Aufmerksamkeit des österreichischen Produzenten Alexander Kahr (u. a. Christina Stürmer, Mario Lang, Luttenberger*Klug) und dieser entschied sich, die Gruppe zu unterstützen und unterschrieben einen Plattenvertrag bei Universal Music Austria.

Die erste Single Gefährlich erschien am 16. Oktober 2009 und stieg in der ersten Wertungswoche auf Platz 20 der österreichischen Single-Charts ein. Im Verlauf der Wochen stieß sie bis auf Platz 11 vor.

Im Frühjahr 2010 erschien die zweite Single Wie es sein soll und das Debütalbum Dreieck. Beide erreichten mittlere Chartpositionen.

Im Frühjahr 2011 verließ Vanessa Derndorfer die Band, um sich auf ihren Schulabschluss zu konzentrieren.

Jennifer Kandut und Melanie Hirner entschieden sich unter dem Namen „Dreieck“ weiter zu machen und veröffentlichten am 31. August 2012 das zweite Album Shake Your Hips, welches ebenso wie das erste Album von Alexander Kahr produziert wurde. Es folgten Auftritte bei diversen Open Airs, unter anderem beim Donauinselfest 2010 und 2011.

Im Herbst 2012 löste sich die Band infolge interner Differenzen endgültig auf. Jennifer Kandut arbeitete anschließend an ihrem Solo-Projekt „JEN“.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Melanie Hirner gewann 2008 den österreichischen Gesangswettbewerb "The Voice".

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • 2010: Dreieck (Hitproof / Universal Music)
  • 2012: Shake Your Hips (EQ Music)

Singles

  • 2009: Gefährlich (Hitproof / Universal Music)
  • 2010: Wie es sein soll (Hitproof / Universal Music)
  • 2011: Queen Bee / Star Star (Hitproof / Universal Music)
  • 2012: So weit (Hitproof / Universal Music)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dreieck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b austriancharts.at: Dreieck in den österreichischen Charts
  2. http://www.szene1.at/magazine/music/dreieck_gefaehrlich