Drolshagen-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen

Die Gemeinde Drolshagen-Land entstand 1819 als Teil des ehemaligen Kirchspiels Drolshagen. Sie bestand bis zu ihrer Auflösung im Jahr 1969.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Drolshagen-Land entstand durch den Zusammenschluss der ehemaligen Schultheißenbezirke Bleche, Herpel, Husten und Brachtpe, die vor deren Bildung zum ehemaligen Kirchspiel Drolshagen gehört hatten.[1] Sie wurde 1843/44 zusammen mit der Stadt Drolshagen zum Amt Drolshagen zusammengeschlossen.[1]

Im Jahr 1961 hatte sie bei einer Größe von 59,77 Quadratkilometern 5.321 Einwohner.[1] Am 1. Juli 1969 wurde die Gemeinde aufgelöst und kam durch das Gesetz zur Neugliederung des Landkreises Olpe zur vergrößerten Stadt Drolshagen.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eduard Belke, Alfred Bruns, Helmut Müller: Kommunale Wappen des Herzogtums Westfalen. Kurkölnisches Sauerland. Verlag Strobel, Arnsberg 1986, ISBN 3-87793-017-4, S. 141f.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Eduard Belke, Alfred Bruns, Helmut Müller: Kommunale Wappen des Herzogtums Westfalen. Kurkölnisches Sauerland, Arnsberg 1986, S. 141f.