Duvinage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Duvinage, auch du Vinage, Duvenage, sind eine aus Frankreich stammende Familie hugenottischen Ursprungs.

In Frankreich besaß die Familie ein Lehen zur Besteuerung von Wein („Vinage“), wodurch ihnen später auch die niederadelige Bezeichnung „du“ verliehen wurde.

Mit der zunehmenden Verfolgung der Hugenotten in Frankreich unter Ludwig XIV. flohen die Familienmitglieder in verschiedene Länder, auch in das damalige Brandenburg-Preußen.[1] Bekannte Nachfahren sind unter anderem Charles Duvinage, der Bibliothekar der preußischen Könige und deutschen Kaiser,[2] und weitere Namensträger. Sie finden sich vor allem im ehemaligen Preußen, in Hessen und in Südafrika.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zur Familiengeschichte siehe: Hans du Vinage: Die du Vinage, Duvinage, Duvenage: 1331–1933. Geschichte und Urkunden. Stargard i. Pom. 1933
  2. Renate du Vinage: Bibliothekar der Könige Friedrich Wilhelm IV. und Wilhelm I. von Preußen. Die Lebensgeschichte von Charles Duvinage (1804-1871). Mit Edition seines Briefwechsels mit Alexander von Humboldt. Books on Demand GmbH: Norderstedt 2005