Eberhard Kreul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eberhard Kreul (* 1937) ist ein sächsischer Gitarrenbauer. Er lebt und arbeitet in Erlbach (Vogtland).

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreul lernte das Handwerk des Gitarrenbaus bei seinem Vater. Er konnte so seit 1960 eine über hundertjährige Familientradition fortsetzen und die über mehrere Generationen gewonnenen Erfahrungen einbringen.

In seiner Meisterwerkstatt stellt er inzwischen besondere Gitarren her, so z. B. seit 1995 das „Modell Carlevaro“ (ohne herkömmliches Schallloch) und eine Doppelboden-Gitarre. Für diese beiden Gitarrentypen hat er das Patentrecht.

Berühmte Gitarristen, die Kreul-Gitarren spielen, sind u. a. Abel Carlevaro († 2001), Aldo Lagrutta, Eduardo Fernandez und Pal Paulikovics.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]