EchoStar 17

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EchoStar 17
Startdatum 5. Juli 2012
Trägerrakete Ariane 5
Startplatz Centre Spatial Guyanais
COSPAR-ID: 2012-035A
Startmasse 6.100 kg
Abmessungen 8,0 × 3,2 × 3,1 m
Spannweite in Umlaufbahn 26,07 m
Hersteller Space Systems / Loral
Satellitenbus LS-1300
Lebensdauer 15 Jahre
Stabilisation Dreiachsen
Betreiber EchoStar
Wiedergabeinformation
Transponder 60 Ka-Band
Sonstiges
Elektrische Leistung 16,1 kW (end of life)
Position
Aktuelle Position 107,1° West
Liste der geostationären Satelliten

EchoStar 17 (EchoStar XVII, Jupiter 1) ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit der Hughes Network Systems, einer Tochter der EchoStar Corporation.

Er wurde am 5. Juli 2012 um 21:36 UTC mit einer Ariane-5-Trägerrakete vom Centre Spatial Guyanais bei Kourou zusammen mit dem Wettersatelliten MSG-3 in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht.[1]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 60 Ka-Band-Transpondern ausgerüstet und soll von der Position 107,1° West aus Nordamerika mit Breitbandinternet (Datenrate 100 Gbps) versorgen und dabei den Satelliten Spaceway 3 ergänzen. Er wurde auf Basis des Satellitenbus LS-1300 der Space Systems/Loral gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 15 Jahren.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Pressematerial zum Flug VA207, Arianespace (PDF; 3,3 MB; englisch)