eclipsed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
eclipsed Rock Magazin

Beschreibung Musikzeitschrift
Fachgebiet Artrock, Progressive Rock, Psychedelic Rock, Classic Rock, Hard Rock
Sprache deutsch
Verlag Sysyphus Verlags GmbH
Erstausgabe 2000
Erscheinungsweise monatlich (10 Ausgaben pro Jahr, Doppelausgaben Dez + Jan und Jul + Aug)
Verbreitete Auflage 35.000 Exemplare
(http://www.planbasix.de)
Chefredakteur Marcus Wicker
Herausgeber Sysyphus Verlags GmbH
Weblink www.eclipsed.de
ZDB 2165127-9

eclipsed ist eine monatlich erscheinende Musikzeitschrift aus Aschaffenburg. Ursprünglich als Pink-Floyd-Fanzine gegründet und seit 2000 deutschlandweit im Handel, befasst sich die Zeitschrift inzwischen schwerpunktmäßig mit den Bereichen Artrock, Progressive Rock, Psychedelic Rock, Classic Rock und Hard Rock[1], behandelt aber auch andere Genres wie Blues, Jazz und Elektronische Musik. Im Mai 2013 erschien die 150. Ausgabe von eclipsed.[2]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eclipsed-Ausgaben umfassen gut 100 Seiten. Nach Neuigkeiten, Leserbriefen, kürzeren Bandvorstellungen und -interviews wird in einem Themenschwerpunkt jeweils ausführlich auf einen Musiker, eine Band, ein historisch bedeutsames Album, die Entwicklung eines Genres oder ein Ranking (z. B. die besten Longtracks, die besten Debütalben) eingegangen. Gelegentlich gibt es auch über mehrere Hefte verteilte Schwerpunkte; von Mai 2011 bis September 2012 gab es beispielsweise ein 13-teiliges Special zur Geschichte des Progressive Rock, von September 2014 bis August 2015 eine Reihe zur Musikfotografie.

Mehr als ein Drittel jeder Ausgabe besteht aus Rezensionen von CDs, Schallplatten, DVDs und Büchern, sowohl von Neuerscheinungen als auch von Klassikern und Wiederveröffentlichungen. Im sogenannten „Einkaufszettel“ werden in Kurzrezensionen alle Veröffentlichungen eines Interpreten vorgestellt und bewertet. Der Zeitschrift liegen zudem abwechselnd Promotion-Sampler aus zwei Serien bei (The Art of Sysyphus und Music from Time and Space). Dabei werden die CDs der zweiten Serie nur an Abonnenten ausgeliefert; sie enthalten i. d. R. Stücke eher unbekannter Bands von kleineren Labels.

Verlag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sysyphus, der Verlag des eclipsed, veranstaltet in Aschaffenburg auch kleinere Musikfestivals und unterstützt oder präsentiert weitere Konzertveranstaltungen. Über die Zeitschrift und die Homepage werden ausgewählte, meist im Heft rezensierte CDs vertrieben. Im Jahr 2013 gab die eclipsed-Redaktion ein großformatiges Buch mit dem Titel Rock heraus, in dem das Gesamtwerk 20 bedeutender Bands und Musiker analysiert und bewertet wird. Der zweite Band folgte im November 2014, der dritte im Oktober 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. eclipsed Rock Magazin | Wer sind wir, abgerufen am 3. Oktober 2013
  2. Musikmagazin ECLIPSED feiert Jubiläum. in: Presse-Report - Einzelhandelsmagazin für Presse, Tabak & Convenience, 23. April 2013, abgerufen am 3. Oktober 2013.