Eddie Smith

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eddie Smith Straßenradsport
Zur Person
Vollständiger Name Eddie Smith
Geburtsdatum 7. September 1926
Sterbedatum 4. Juli 1997
Nation AustralienAustralien Australien
Disziplin Straßenradsport
Funktion Fahrer
Team(s)
1948–1951
1952
1953–1955
1956
Malvern Star
Benotto-Fiorelli-Salus
Malvern Star
Rudge Witworth
Wichtigste Erfolge
Australische Straßen-Radmeisterschaften
1954, 1955 AustralienAustralien - Straßenrennen
Infobox zuletzt aktualisiert: 10. Mai 2015

Eddie Smith (* 7. September 1926 in Canberra; † 4. Juli 1997 in Adelaide) war ein australischer Radrennfahrer.

1948, 1949 und 1951 gewann Eddie Smith die Tour of Victoria, 1953 eine Etappe sowie die Gesamtwertung der Tour of South Australia. 1954 sowie 1955 wurde er australischer Meister im Straßenrennen. 1954 siegte er zudem im Rennen Sydney–Melbourne, nachdem er vier Etappen für sich entschieden hatte. 1955 gewann er Melbourne-Warrnambool und im Jahr darauf die Tour of Tasmania.

1952 gehörte Eddie Smith mit John Beasley, Dean Whitehorn und Peter Anthony zu einer Gruppe von australischen Fahrern, die nach Europa reiste, um bei der Tour de France zu starten. Zur Finanzierung der Reise war zuvor ein Fonds errichtet und Geld gesammelt worden. Zur Vorbereitung fuhren sie in Europa zunächst bei kleineren Rennen mit, waren jedoch überfordert, da ihnen Rennen mit Massenstart unbekannt waren. Allein John Beasley erhielt schließlich die Chance, als Mitglied der luxemburgischen Mannschaft unter Mannschaftskapitän Charly Gaul die Tour zu bestreiten. [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Craig Fry: John Beasley — Australia’s oldest living Tour de France rider. In: Cyclingtips. Abgerufen am 10. Mai 2015 (englisch).