Edelfirn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Edelfirn bezeichnet man den positiv besetzten Geruch bzw. Geschmack eines lange gereiften Weißweins oder Sekts. Dieser Alterston entsteht in der Regel durch Oxidation des Weins, also durch dessen Kontakt mit Luftsauerstoff. Die Aromen erinnern an die des Sherry, Fruchtnoten treten in den Hintergrund, wohingegen meist harzige oder strohige Noten überwiegen. Edelfirner Weißwein bzw. Sekt ändert seine Farbe ins dunklere Goldgelb.

Einen negativ besetzten Geruch oder Geschmack bezeichnet man als Firn.