Ehrenberg (Hohnstein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 50° 59′ 19″ N, 14° 9′ 30″ O

Ehrenberg
Stadt Hohnstein
Höhe: 330 m ü. NN
Fläche: 11,35 km²
Einwohner: 634 (9. Mai 2011)[1]
Bevölkerungsdichte: 56 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1994
Postleitzahl: 01848
Vorwahl: 035975
Karte

Lage von Ehrenberg in Hohnstein

Ehrenberg ist ein Ortsteil von Hohnstein im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenberg liegt östlich der sächsischen Landeshauptstadt Dresden im Norden der Sächsischen Schweiz. Es befindet sich im Nordosten des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Das Waldhufendorf, dessen Ortsbild zahlreiche Dreiseithöfe und die Kirche bestimmen, liegt im Tal des Ehrenberger Bachs, der in den Schwarzbach mündet.

Vor allem Hanglagen in den Randgebieten der Gemarkung Ehrenberg sind bewaldet. Der weitaus größte Teil der rund 1135 Hektar umfassenden Flur wird landwirtschaftlich genutzt. Benachbart sind die Hohnsteiner Ortsteile Ulbersdorf im Südosten, Lohsdorf im Süden, Hohnstein im Westen und Cunnersdorf im Nordwesten. Zudem grenzen mit Polenz im Norden und Krumhermsdorf im Osten zwei Ortsteile von Neustadt in Sachsen an.

Die wichtigste Straße auf Ehrenberger Flur ist die Hauptstraße, die dem Verlauf des Ehrenberger Bachs folgt und zusammen mit der Neustädter Straße den Dorfkern erschließt. Direkte Straßenverbindungen bestehen in Richtung der Nachbarorte Hohnstein, Cunnersdorf, Krumhermsdorf und Lohsdorf. Ehrenberg ist an das Busnetz der Oberelbischen Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz (OVPS) angeschlossen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gebiet Königstein, Sächsische Schweiz (= Werte der deutschen Heimat. Band 1). 1. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1957, S. 68 f.
  • Wolfgang Schumann: Cunnersdorf-Ehrenberg - Ortsteil der Stadt Hohnstein. in: Mitteilungen des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz 1/1999, S. 7-11

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ehrenberg im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen
  • Ehrenberg auf der Website der Stadt Hohnstein

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung, Haushalte, Familien sowie Gebäude und Wohnungen am 9. Mai 2011 nach Gemeindeteilen. In: Kleinräumiges Gemeindeblatt Zensus 2011. Statistisches Landesamt Sachsen, abgerufen am 3. Oktober 2016 (PDF; 770 KB).