Eidgenössische Zollverwaltung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eidgenössische Zollverwaltung EZV
«Corporate Design Bund» – Logo der Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Hauptsitz Bern
Vorsteher Christian Bock
Mitarbeiterzahl ca. 4500[1]
Aufsicht Eidgenössisches Finanzdepartement EFD
Website www.ezv.admin.ch
Das Hauptgebäude der Eidg. Zollverwaltung in Bern

Die Eidgenössische Zollverwaltung EZV (französisch Administration fédérale des douanes AFD, italienisch Amministrazione federale delle dogane AFD, rätoromanisch Administraziun federala da duana AFD, Englisch Federal Customs Administration) ist eine Bundesbehörde der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Sie ist ein Amt des Eidgenössischen Finanzdepartements EFD. Im Rahmen einer umfassenden Reorganisation und Zusammenlegung von Grenzwache und Zoll beabsichtigt der Bundesrat, die EZV in BAZG (Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit) umzubenennen.[2]

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Täglich passieren mehrere tausend Tonnen unterschiedlichster Güter die Schweizer Grenze. Die EZV-Fachleute prüfen, ob die Güter korrekt angemeldet sind, setzen Steuern und Abgaben fest und sorgen für die Einhaltung zahlreicher Bestimmungen zum Schutz der Bevölkerung und Wirtschaft. Zusammen mit in- und ausländischen Partnerbehörden erfüllt die EZV ebenfalls Aufgaben im Bereich Sicherheit und Migration sowohl im Grenzraum als auch im Bahnverkehr und an Flughäfen.[3]

Organisation und Zuständigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hauptsitz der Eidgenössische Zollverwaltung befindet sich in Bern und besteht aus sechs Abteilungen.

Das Schweizer Zollgebiet ist in sechs Regionen aufgeteilt.

  • Zoll Nord: Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Aargau
  • Zoll Nordost: Schaffhausen, Thurgau, Zürich, Zug, Schwyz, Luzern, Obwalden, Nidwalden, Glarus
  • Zoll Ost: St. Gallen, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Graubünden, Fürstentum Liechtenstein
  • Zoll Süd: Uri, Tessin
  • Zoll West: Genf, Waadt, Wallis
  • Zoll Mitte: Jura, Neuenburg, Bern, Freiburg, Solothurn[4]

Die Eidgenössische Zollverwaltung ist nicht nur für die Schweiz zuständig, sondern auch für die deutsche Gemeinde und Exklave Büsingen am Hochrhein und das Fürstentum Liechtenstein. Bis Ende 2019 war die italienische Gemeinde und Exklave Campione d’Italia auch de facto Schweizer Zollgebiet.

Transformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Programm DaziT[5] entwickelt sich die heutige EZV bis 2026 schrittweise zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) weiter. Neben Prozessvereinfachung und -digitalisierung werden auch die rechtlichen Grundlagen angepasst (Totalrevision des Zollgesetzes). Die bisherigen Berufe «Zollfachfrau/mann» und «Grenzwächterin/Grenzwächter» werden im neuen Berufsbild «Fachspezialist/in Zoll und Grenzsicherzeit» vereint sowie Arbeitsmittel und Infrastruktur auf mehr Flexibilität und Mobilität ausgerichtet.

Die Reformbemühungen werden teilweise scharf kritisiert. Insbesondere die vorgesehenen Befugniserweiterungen werden in Frage gestellt.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Zoll in der Schweiz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eidgenössische Zollverwaltung - Organisation. Abgerufen am 22. Januar 2021.
  2. "Bundesrat stellt Weichen für die Weiterentwicklung der Zollverwaltung." Medienmitteilung der Eidgenössischen Zollverwaltung. Abgerufen am 30. August 2019.
  3. Auftrag. Webseite der Eidgenössischen Zollverwaltung. Abgerufen am 30. Dezember 2020.
  4. Organisation. Webseite der Eidgenössischen Zollverwaltung. Abgerufen am 30. Dezember 2020.
  5. Transformationsprogramm DaziT. Webseite der Eidgenössischen Zollverwaltung. Abgerufen am 30. Dezember 2020.
  6. Markus Eberhard: Massive Kritik an der Person von Christian Bock, Direktor der Eidgenössischen Zollverwaltung. In: finesolutions.ch. FineSolutions AG, 21. April 2021, abgerufen am 24. April 2021 (Schweizer Hochdeutsch).

Koordinaten: 46° 56′ 32,1″ N, 7° 26′ 8,1″ O; CH1903: 599768 / 199019