Eigenverwaltung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Begriff aus dem bundesdeutschen Insolvenzrecht. Für die öffentliche Körperschaft der Eigenverwaltung in Südtirol, siehe Fraktion (Italien).

Die Eigenverwaltung ist laut den §§ 270 ff. der deutschen Insolvenzordnung die Möglichkeit eines Schuldners, die Insolvenzmasse unter Aufsicht eines Sachwalters selbst zu verwalten und über sie zu verfügen. Der eigenverwaltende Schuldner wird so gleichsam zum Insolvenzverwalter in eigener Sache.

Der Sinn der Eigenverwaltung ist, das vorhandene unternehmerische Know-how zur Sanierung zu nutzen, sofern dieses nicht bereits durch frühere Fehler in Misskredit geraten ist.

Verfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voraussetzung für die Eigenverwaltung ist das Einverständnis der Gläubiger und des Gerichts. Hierzu wird oftmals ein erfahrener Insolvenzverwalter oder Sanierungsexperte für die Dauer des Verfahrens in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen.

Während einer Eigenverwaltung unterstehen die wirtschaftliche Lage sowie die Geschäftsführung des Schuldners einer ständigen Kontrolle durch den Sachwalter (§ 275 InsO). Im Fall einer Gefährdung der Gläubiger durch die Eigenverwaltung steht dieser in der Pflicht, die sich nachteilig auswirkenden Umstände unverzüglich dem Gläubigerausschuss (§ 276 InsO) und dem Insolvenzgericht anzuzeigen.[1]

Ziel/Funktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Eigenverwaltung wird regelmäßig eine Sanierung angestrebt. Im Verbund mit einem Insolvenzplan (§ 284 InsO) kann die Eigenverwaltung zum Erhalt des Unternehmens beitragen (§ 270b InsO). Mit Aufhebung des Insolvenzverfahrens endet auch die Eigenverwaltung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Möhlenkamp, Dirk Andres: Eigenverwaltung in der Insolvenz. Wann ja, wann nein? 1. Auflage. Walhalla Fachverlag, Regensburg 2013, ISBN 978-3-8029-3584-8.
  • Dominik König: Die Haftung bei der Eigenverwaltung, 1. Auflage, Mohr Siebeck, Tübingen 2015, ISBN 978-3-16-153965-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Merkblatt zur Eigenverwaltung (PDF; 13 kB). Amtsgericht Neuruppin. Abgerufen am 15. Oktober 2013.
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!