El Comercio (Ecuador)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diario El Comercio
Logo-ec.png
Beschreibung ecuadorianische Tageszeitung
Verlag Grupo EL COMERCIO C.A.
Erstausgabe 1. Januar 1906
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage 55.500 (wochentags)
80.000 (samstags) Exemplare
Chefredakteur Dimitri Barreto
Herausgeber Carlos Mantilla Batlle[1]
Weblink Printausgabe
Online-Ausgabe

El Comercio (spanisch Der Handel) ist eine ecuadorianische Tageszeitung, die von der Grupo El Comercio C.A. herausgegeben wird. Die Zeitung wurde 1906 von den Brüdern César Mantilla Jácome (1877–1955) und Carlos Mantilla Jácome (1879–1970) in Quito gegründet, wo sie auch heute noch erscheint. Sie ist die Tageszeitung mit der höchsten Auflage in Quito.

Das herausgebende Unternehmen befindet sich weiterhin hauptsächlich im Besitz der Familie Mantilla. Vorstandsvorsitzender der Gruppe ist Fabricio Acquaviva Mantilla. Seit 2014 ist Carlos Mantilla Batlle Präsident und Generaldirektor.[2] Neben El Comercio gehören auch die Zeitung Últimas Noticias und die Radiosender Radio Quito und Radio Platinum zur El Comercio-Gruppe. Bis 1985 gehörte auch Televisora Nacional Canal 8, der heutige TV-Sender Ecuavisa, zur El-Comercio-Gruppe.

Die Zeitung hat eine lange Tradition. Unter ihren Mitarbeitern waren die späteren Präsidenten José María Velasco Ibarra und Rodrigo Borja sowie zahlreiche Intellektuelle und Medienschaffende, etwa Carlos Vera, Nelson Estupiñán und Enrique Ayala.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Creditos elcomercio.com, abgerufen am 15. April 2018 (spanisch)
  2. Diario El Comercio nombra nuevo director general larepublica.ec, vom 21. Juli 2014 (spanisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]