El Punt Avui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
El Punt Avui
El Punt Avui Girona.jpg
Eingang der Redaktion in Girona
Beschreibung katalanische Tageszeitung
Verlag Hermes Comunicacions
Erstausgabe 31. Juli 2011
Erscheinungsweise täglich
Verkaufte Auflage 54.000 Exemplare
Reichweite 0,295 Mio. Leser
Chefredakteur Emili Gispert
Weblink www.elpuntavui.cat

El Punt Avui ist eine katalanische Tageszeitung, die durch den Zusammenschluss der Tageszeitungen El Punt (Der Punkt) und Avui (Heute) mit Wirkung vom 31. Juli 2011 entstanden ist. Es gibt eine Papier- und eine Online-Ausgabe mit je einer Auflage für Katalonien und einer regionalen für die Comarca (Region) Girona.[1]

Die Zeitung rechnet nach von Juli 2010 bis Juni 2011 reichenden Marktuntersuchungen nach eigenen Angaben mit täglich 295.000 Lesern und hofft auf eine jährliche Steigerungsrate von 6,1 %. Für die elektronische Ausgabe wird mit 640.000 Lesern im Monat gerechnet.[2]

Aufmachung, Inhalt und Design entsprechen denen der Fusionspartner, der tägliche Sportteil ist leicht verändert, das frühere Sport-Supplement erscheint ab 14. August 2011 als unabhängige Tageszeitung. Die Hauptverwaltung und die Redaktion für Girona haben ihren Sitz in der ehemaligen Farinera Teixidor, einem denkmalgeschützten Gebäude vom Architekten Rafael Masó i Valentí.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2009 hatte die zur Mediengruppe Hermes Comunicacions gehörende El Punt 100 Prozent der Anteile an Avui erworben, die seit 2004 zum Konzern Corporació Catalana de Comunicació gehörte. Damit war der erste größere Zeitungskonzern in katalanischer Sprache entstanden.[3]

Absicht des Zusammenschlusses zum 31. Juli 2011 zu El Punt Avui[4] war unter anderem, hinter La Vanguardia und El Periódico nach der Auflagenhöhe in Katalonien an die dritte Stelle zu rücken. Ein wesentlicher Grund dürften auch wirtschaftliche Schwierigkeiten betreffend Anzeigenaufkommen und Auflagenhöhe gewesen sein, die zu Personalverringerungen führten.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neix ‘El Punt Avui’ unificant les dues capçaleres històriques Racó Català vom 31. Juli 2011, abgerufen 7. August 2011.
  2. Elpuntavui.cat, un web més potent. In: El Punt Avui. 17. Juli 2011, abgerufen 7. August 2011.
  3. Neix el gran grup en català. In: El Punt Avui. 27. November 2009, abgerufen 7. August 2011.
  4. L’Avui i El Punt unificaran capçaleres el 31 de juliol, Agència Catalana de Notícies, publ. von Diari Ara am 7. Juli 2011, abgerufen 7. August 2011.
  5. Tageszeitungen „El Punt“ und „Avui“ verringern temporär Belegschaft, Comprendes – Das Spanienmagazin vom 21. Juli 2011, abgerufen 7. August 2011.