Electro Deluxe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Electro Deluxe
Electro Deluxe auf dem Oldenburger Kultursommer
Electro Deluxe auf dem Oldenburger Kultursommer
Allgemeine Informationen
Genre(s) Funk, Nu-Jazz
Gründung 2001
Website http://www.electrodeluxe.com/
Aktuelle Besetzung
Gesang
James Copley
Keyboards
Gaël Cadoux
Bass
Jérémie Coke
Schlagzeug
Arnaud Renaville
Saxophon
Thomas Faure
Trompete
Vincent Payen
Posaune
Bertrand Luzignant
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Hopeful
  FR 122 29.09.2007 (4 Wo.)
Live in Paris (Electro Deluxe Big Band)
  FR 174 21.04.2012 (1 Wo.)
Home
  FR 57 12.10.2013 (3 Wo.)

Electro Deluxe ist eine französische Nu-Jazz-Gruppe.

Die Band[Bearbeiten]

Die Band wurde im Jahr 2001 gegründet. Die Mitglieder der Band sind der Saxophonist und Programmierer Thomas Faure, der Bassist Jérémie Coke, der Schlagzeuger Arnaud Renaville und der Pianist Gaël Cadoux.

Musikalisch werden Einflüsse aus Jazz, Funk, Hip-Hop, verarbeitet. Der Stil orientiert sich an Musikern wie Herbie Hancock, Buckshot LeFonque und Meshell Ndegeocello. Im Gegensatz zu klassischen Elektro-Jazz-Gruppen arbeitet die Gruppe weitgehend mit herkömmlichen Jazz-Instrumenten, die durch elektronische Samples ausgeschmückt werden. Die Gruppe trat bei verschiedenen internationalen Jazz-Festivals auf, so dem Festival International de Jazz de Montréal [2] und dem Jazz-E Festival in Bejing. [3]

Auf dem Album Hopeful arbeitete die Gruppe mit dem britischen Rapper HKB FiNN, dem französischen Jazz-Geiger Didier Lockwood, dem Jazz-Trompeter Flavio Boltro, der amerikanischen Sängerin Crystal Petit Night und anderen zusammen.

Diskografie[Bearbeiten]

Sänger James Copley
  • Stardown, 2005
  • Hopeful, 2007
  • Play, 2010
  • Home, 2013

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartdiskografie Frankreich
  2. Artist: Electro Deluxe - Festival International de Jazz de Montréal. www.montrealjazzfest.com. Abgerufen am 6. Oktober 2009.
  3. JAZZ-E Festival in Beijing. jazzefestival.com. Abgerufen am 6. Oktober 2009.

Weblinks[Bearbeiten]