Erschöpfungssyndrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erschöpfungssyndrom kann bedeuten

  • einen Zustand totaler körperlicher, geistiger und/oder psycho-sozialer Erschöpfung, siehe Burn-out
  • eine bleierne Müdigkeit als Begleitsymptom vieler chronischer Erkrankungen, siehe Fatigue
  • eine chronische neurologische Erkrankung, die u.a. mit schneller Erschöpfbarkeit einhergeht, siehe Chronisches Erschöpfungssyndrom (CES).
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.