Evangelische Zeitung für die Kirchen in Niedersachsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Zeitung

Die Evangelische Zeitung für die Kirchen in Niedersachsen war eine Wochenzeitung der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und erschien jeden Sonntag. Herausgeber war der Verband Evangelischer Publizistik Niedersachsen-Bremen gGmbH.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Evangelische Zeitung wurde 1946 unter dem Namen „Die Botschaft“ gegründet. Erster Herausgeber war der Leiter des Amtes für Gemeindedienst Adolf Cillien. „Die Botschaft“ gehörte zum Lutherhausverlag (heute: Lutherisches Verlagshaus), der zum Amt für Gemeindedienst gehörte. Seit 1953 erscheint die Zeitung wöchentlich. 1975 folgte die Umbenennung in „Evangelische Zeitung“.[1] Seit dem 1. Februar 2010 wurde die Zeitung in Kooperation mit der Zeitung Die Nordelbische unter dem gemeinsamen Namen Evangelische Zeitung herausgegeben. Die Gebiete waren in Nord (Schleswig-Holstein, Hamburg, Teile Dänemarks) und Süd (Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen) unterteilt und hatten eigene Redaktionen.

Die Synode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche in Braunschweig kündigte an, die Zeitung ab dem Jahr 2014 nicht mehr weiter zu finanzieren.

2017 fusionierten die Zeitungen schlussendlich zur Evangelischen Zeitung. Herausgeber wurde der Ev. Presseverband für Norddeutschland.[2]

Auflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auflage der Evangelischen Zeitung für die Kirchen in Niedersachsen wurde von der IVW getrennt ausgewiesen. Die Nordausgabe, die Evangelische Zeitung für die Kirche in Norddeutschland, erreichte im dritten Quartal 2017 eine verkaufte Auflage von 4.122 Exemplaren wöchentlich.[3] Der Südteil namens Evangelische Zeitung für Niedersachsen verkaufte in demselben Zeitraum 6.576 Stück.[4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dirk Riesener: Volksmission zwischen Volkskirche und Republik. 75 Jahre Haus kirchlicher Dienste – früher Amt für Gemeindedienst – der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Lutherisches Verlagshaus, Hannover 2012, ISBN 978-3-7859-1080-1; darin S. 117–120 (Kapitel 3.3: Die Öffentlichkeitsarbeit – „Die Botschaft“).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Evangelische Zeitung für die Kirchen in Niedersachsen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Haus kirchlicher Dienste feiert 50-jähriges Bestehen. epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen, 2. November 2016, abgerufen am 28. August 2021.
  2. EPV-Nord Mitteilung, aufgerufen am 2. August 2020
  3. IVW: Evangelische Zeitung für die Kirche in Norddeutschland (woe), abgerufen am 11. November 2017
  4. IVW: Evangelische Zeitung für Niedersachsen (woe), abgerufen am 11. November 2017