Fête Impériale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Fête Impériale ist der Sommerball der Spanischen Hofreitschule in Wien.

Der Ball wurde 2010 bis 2018 von der damaligen Generaldirektorin der Spanischen Hofreitschule, Elisabeth Gürtler-Mauthner, veranstaltet. Der Erlös kam der Zucht der Lipizzaner zugute.[1]

Der erste Fête Impériale fand am 10. Juli 2010, die zweite am 7. Juli 2011 und die dritte am 29. Juni 2012 statt. Weitere Termine waren der 28. Juni 2013 und der 27. Juni 2014.

In der Winterreitschule wird seit 1735 nicht nur geritten. Schon Maria Theresia veranstaltete Sommerbälle.[2] Der Wiener Kongress tanzte Anfang des 19. Jahrhunderts im nunmehr ältesten Ballsaal von Wien.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fête Impériale (Memento des Originals vom 30. April 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fete-imperiale.at
  2. Fête Impériale, Geschichte (Memento des Originals vom 30. April 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fete-imperiale.at