Fahrraum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Fahrraum besteht aus dem Fahrbahnband sowie dessen umgebenden Raum, soweit er den Fahrer optisch beeinflussen kann.[1] Die Gestaltung des Fahrraumes wirkt sich auf das Fahrverhalten des Fahrzeugführers aus. Aus diesem Grund wird bei der Entwurfsplanung von Straßen auf eine gute optische Führung geachtet.

Um eine hohe Verkehrssicherheit und Verkehrsqualität zu gewährleisten, muss der Fahrraum möglichst überschaubar, eindeutig und rechtzeitig erfassbar sein.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Online-Kompendium Straßenbau
  2. Richtlinien für die Anlage von Landstraßen (RAL) - Räumliche Linienführung