Fassbeinigkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fassbeinigkeit bezeichnet O-Beine beim Tier.

Bei Rassetieren wie Hunden oder Pferden gilt sie als Stellungsfehler der Gliedmaßen, was oft den Ausschluss von der Zucht bedeutet.

Beim Pferd kommt die Fassbeinigkeit nur an den Hinterbeinen vor. Näheres und weitere äußere Merkmale beschreibt Exterieur (Pferd).