Fecht-Chargierter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Fecht-Chargierter ist in einer schlagenden Studentenverbindung zuständig für alle Fragen der "Mensur", des akademischen Fechtens mit scharfen Waffen. In den verschiedenen Arten von Studentenverbindungen hat das Amt andere Bezeichnungen, so heißt es beispielsweise bei den Corps "Consenior", bei Landsmannschaften und Turnerschaften hingegen Zweitchargierter.

Gleich ist bei allen, dass der Fecht-Chargierte für die ordnungsgemäße Durchführung der Übungsstunden, des Paukens, verantwortlich ist sowie für den funktionsfähigen Zustand der Pauk- und Mensurausrüstung. Der Fecht-Chargierte legt auch bei Bestimmungsmensuren in Abstimmung mit seinen Amtskollegen bei anderen Verbindungen die Gegenpaukanten für seine Bundes- bzw. Corpsbrüder fest. Außerdem leitet er den "Mensurconvent".

Wenn seine Verbindung im jeweiligen Waffenring präsidierend ist, leitet der Fecht-Chargierte auch die Waffenringsitzungen und organisiert die Pauktage.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]