Fela Management

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FELA Management AG in Diessenhofen, Schweiz, gehört zur 1967 gegründeten FELA Gruppe. Als Hersteller von elektronischen Komponenten und Verkehrstelematiksystemen bietet die FELA Management AG Technologien und Dienstleistungen für die Schwerpunkte Straßengebührenerfassung, Ortungs- und Verkehrsmanagement sowie Fernwirkung und Energiemanagement.

Am 1. Januar 2001 startete in der Schweiz und Liechtenstein eine elektronisch erhobene, entfernungsabhängige Maut für LKW ab 3,5 t, die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA). Fela ist Entwickler und Lieferant des dafür eingesetzten Gebührenerfassungsgerätes Tripon. In Deutschland war die Schweizer Fela Mitbewerber in der Ausschreibung um die Realisierung der Lkw-Maut in Deutschland, kam jedoch gegenüber dem deutschen Konsortium Toll Collect nicht zum Zuge.

EasyDrive heißen Systemlösungen von FELA für Bahn und ÖPNV: Das Portfolio umfasst unter anderem Leitsysteme, Ticketsysteme, interne und externe Fahrgastinformationssysteme, Videoüberwachung, Notsprechsysteme und dynamische Fahrgastinformation an Haltestellen. Die FELA Management AG ist zudem Hersteller des schweizerischen Mautsystems LSVA.

Mit dem Telematiksystem CarLoc bietet FELA hochwertige Komplettlösungen für die Transport- und Logistikindustrie. Branchenspezifisch optimierte, verkehrsträgerübergreifende Anwendungen für Speditionen, Bauunternehmen und Kurierdienste ermöglichen eine Senkung der Kosten und eine Verbesserung der Produktivität.

Die Produktlinie Adyna schließlich umfasst Systeme rund um das Energiemanagement, die M2M-Kommunikation, das Smart Metering und Smart Home-Technologien. Ein Branchenfokus liegt dabei auf der Gebäude-Automation.

Weblinks[Bearbeiten]