Verordnung über Feuerungsanlagen und Brennstofflagerung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von FeuVO)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Verordnung über Feuerungsanlagen und Brennstofflagerung (kurz: Feuerungsverordnung - FeuVO) ist die rechtliche Grundlage für das Aufstellen und Betreiben von Feuerungsanlagen. Sie gilt für Feuerstätten, Wärmepumpen und Blockheizkraftwerke, die der Beheizung von Räumen und zur Warmwasserversorgung dienen, sowie für Gas-Haushalt-Kochgeräte.

Feuerungsverordnungen werden von den einzelnen Bundesländern aufgrund ihrer Bauordnungen herausgebracht. Die Bezirksschornsteinfeger überwachen die Einhaltung der Vorschriften der Feuerungsverordnungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!