Film Commission

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Film Commission wird eine zumeist öffentlich finanzierte Organisationen bezeichnet, deren Aufgabe es ist, die Filmwirtschaft eines bestimmten Gebietes zu fördern. Sie bieten Dienstleistungen für Filmproduzenten an mit dem Ziel, die Anzahl der Filmproduktionen im eigenen Gebiet zu erhöhen und dabei möglichst viele Aufträge für lokale Filmprofis zu gewinnen. Im Unterschied zur staatlichen Filmförderung unterstützen sie nicht primär mit Fördermitteln, sondern mit Services. Sogenannte Location Guides (Verzeichnis von Drehorten) und Production Guides (Verzeichnis von Filmprofis) gehören zu den verbreiteten Instrumenten von Film Commissions. Hier hat die Film Commission Region Stuttgart einen Online-Location Guide entwickelt, über den Filmproduzenten und -produktionsfirmen direkt einzelne Locations in Baden-Württemberg recherchieren können.[1]

Deutschland, Österreich und Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland sind Film Commissions in der Regel landesweit oder regional organisiert. Als erste deutsche Film Commission gilt die Film Commission Bayern, die 1989 gegründet wurde. Sie bietet Filmschaffenden beispielsweise eine kostenlose Informationsbroschüre an, die einen Überblick über Zahlen und Fakten zu den jeweiligen Locations und Studios gibt sowie ein Verzeichnis zu den Ansprechpartnern für die Drehgenehmigungen und der bayerischen Film- und Fernsehbranche bereithält.[2] Weitere Filmcommissionen in Deutschland sind unter anderem die „Commission der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein“,[3] die „Berlin Brandenburg Film Commission“[4] oder die „Film Commission Region Stuttgart“.[5]

In Österreich wurde 1986 die Austrian Film Commission (AFC) gegründet, die sich aus öffentlichen Mitteln der Filmwirtschaft finanziert.[6]

In der Schweiz kümmert sich die „Swiss film commission“, auch Film Location Switzerland, um diese Aufgaben.[7] Unter anderem gibt es seit 2009 die „Filmlocation Lucerne“, zu deren Zielsetzung die Entwicklung von Luzern zu einem Forum für Meinungsaustausch, Handel und Innovationstransfers, Ausbildungs-, Produktions- und Eventstandort für Fernseh- und Filmentwicklungen gehören.[8] Ein weiterer Produktionsstandort ist die „Film Location Riviera“.[9]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film Commissions sind weltweit verbreitet. Der Internationale Film Commissioner Verband AFCI mit Sitz in Cheyenne/Wyoming, USA, organisiert 300 Film Commissions aus der ganzen Welt. Für Europa wurde 2007 das EuFCN European Film Commissions Network mit 70 Mitgliedern aus 21 Ländern gegründet (Stand 2009).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Location Guide Baden-Württemberg. location-bw.de, abgerufen am 16. August 2015.
  2. Filmkulisse Bayern. In: bayern.by. Bayern Tourismus Marketing GmbH, archiviert vom Original am 23. September 2015; abgerufen am 16. August 2015.
  3. Über die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein – Film Commission. In: ffhsh.de. Abgerufen am 16. August 2015.
  4. Berlin Brandenburg Film Commission. In: bbfc.de. Abgerufen am 16. August 2015.
  5. Film Commission Region Stuttgart. In: stuttgart.de. Abgerufen am 16. August 2015.
  6. Austrian Film Commission (AFC). In: Lexikon der Filmbegriffe. filmlexikon.uni-kiel.de, abgerufen am 16. August 2015.
  7. RUGD & EXONIK: Film Location Switzerland. In: filmlocation.ch. The Swiss film commission, abgerufen am 16. August 2015.
  8. Über uns – Filmlocation Lucerne. In: filmlocationlucerne.com. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 16. August 2015.
  9. Film Location Riviera. In: filmlocationriviera.ch. Abgerufen am 16. August 2015.