Fond (Porzellan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
kobaltblauer Hintergrund-Fond

Fond in Zusammenhang mit Porzellan ist der Fachbegriff für die großflächige Hintergrund-Bemalung.[1]

Erste Fonds gehen auf das Porzellan aus der Zeit der chinesischen Kaiser der Qing-Dynastie, Kangxi (1661–1722) und Yongzheng (1723–1735), zurück.[2] Meissener Porzellan wurde von Johann Gregorius Höroldt mit Fond als Dekor versehen.[2]

In der heutigen Fertigung wird der Fond auf größere Flächen des Porzellans mit einer Spritzpistole aufgetragen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Samuel Wittwer: Raffinesse & Eleganz. Hirmer Verlag, München 2007, ISBN 978-3-7774-3465-0, S. 362.
  2. a b Hermann Jedding: Meissener Porzellan des 18. Jahrhunderts, Keysersche Verlagsbuchhandlung, 1994, ISBN 978-3874051163, S. 58 ([1]).
  3. Kleines ABC des Porzellan Dekors. Wie kommt eigentlich eine Rose auf die Tasse. Ein Überblick über die gängigsten Techniken des Porzellan Dekors, auf der Website von Schöner Wohnen.