Football for Friendship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Football for Friendship (russisch Футбол для дружбы) ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht.[1]

Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt[2] am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil.[3]

Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt.[4]

Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 25. Mai 2013 fand in London das erste Internationale Kinderforum Football for Friendship mit rund 700 Teilnehmern aus acht Ländern statt.[6]

Das zweite Internationale Kinderforum von Football for Friendship fand vom 23. bis 25. Mai 2014 in Lissabon unter Beteiligung von Fußballern aus 16 Ländern statt.[7]

Das dritte Forum mit 24 Jugendmannschaften aus 24 Ländern fand vom 4. bis 7. Juni in Berlin statt. Gleichzeitig wurde der Nine Values Cup für soziale Initiativen von Profi-Clubs der UEFA Champions League verliehen.[8]

Der Nine Values Cup von Football for Friendship ging an den FC Barcelona (Spanien).[9]

Das vierte internationale Kinderforum von Football for Friendship[10] fand vom 26. bis 29. Mai 2016 mit acht Jugendmannschaften statt.[11] Des Nine Values Cup ging an den FC Bayern München.[12]

Als Veranstaltungsort der fünften Saison des internationalen Sozialprojektes für Kinder[13] Football for Friendship[14] vom 26. Juni bis 3. Juli wurde Sankt Petersburg (Russland) gewählt.[15]

2017 nahm die Zahl der teilnehmenden Länder von 32 auf 64 zu.[14] Erstmals beteiligen sich an „Fußball für Freundschaft“ Kinder aus Mexiko[16] und den USA.[17] Somit hat das Projekt junge Fußballspieler aus vier Kontinenten[18] – Afrika, Eurasien, Nord- und Südamerika – zusammengebracht.

Für die fünfte Saison des Programms wurde ein neues Konzept eingeführt: 2017 wird je 1 junger Fußballspieler als Vertreter seines Landes ausgewählt. Die Kinder werden in acht internationale Teams[19] – Freundschaftsmannschaften[17] Jungen und Mädchen, einschließlich körperlich Behinderter, zusammengestellt werden.[20]

Bei der öffentlichen Auslosung wurden die Besetzung der gewählten Mannschaften und die Spielpositionen der Vertreter der teilnehmenden Länder festgelegt. Die Auslosung erfolgte im Rahmen einer Internet-Konferenz[21]. Die Leitung der acht Freundschafts-Mannschaften haben die folgenden jungen Trainer übernommen: Rene Lampert (Slowenien), Stefan Maksimovic (Serbien), Brandon Shabani (Großbritannien), Charlie Sui (China), Anatoly Chentuloev (Russland), Bogdan Krolevetsky (Russland), Anton Ivanov (Russland), Emme Henschen (Niederlande). An der Auslosung hat auch der Vertreter des internationalen Pressezentrums «Fußball für Freundschaft» Lilia Matsumoto (Japan) teilgenommen.[22]

Das Internationale Kinderforum „Fußball für Freundschaft“ 2017 haben Viktor Zubkov[23] (Vorsitzender des Vorstandes von PAO (offene Aktiengesellschaft) «Gasprom»), Fatma Samoura (Generalsekretärin von FIFA), Philippe Le Floc’h (General Commercial Direktor von FIFA), Julio Baptista (bekannter brasilianischer Fußballspieler), Ivan Zamorano (chilenischer Angreifer), Aleksandr Kerzhakov (russischer Fußballspieler) und andere Gäste besucht, die dazu aufgerufen haben, unter der jüngeren Generation die wichtigsten menschlichen Werte zu verbreiten.[23]

Im Jahr 2017 hat das Projekt über 600 tausend Leute vereinigt. Den Final-Veranstaltungen in Sankt Petersburg haben über 1000 Kinder und Erwachsene aus 64 Länder der Welt beigewohnt.[24]

Internationales Straßenfußballturnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Internationale Straßenfußballturnier ist seit 2014 Teil des Projekts. An dem ersten Turnier nahmen 16 Mannschaften aus 16 Ländern teil,[25] darunter Chelsea Foundation[26] und ein gemischtes Team aus Mädchen und Jungen aus den Niederlanden, die Double Dutchies.[27]

Internationales Kinderpressezentrum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 wurde das Internationale Kinderpressezentrum als Teil des Projekts Football for Friendship eingerichtet. Akkreditiert wurden 16 Nachwuchsjournalisten im Alter von 12 bis 14 Jahren aus 16 Ländern, die jeweils als Sieger aus ihrem Landeswettbewerb für junge Reporter hervorgingen.[28] Die Sieger reisten als Reporter zum zweiten Forum von „Football for Friendship“ und besuchten dabei auch das Finale der UEFA Champions League.[29]

2015 vertrat der 12-jährige James Lewis aus Great Missenden das Vereinigte Königreich im Internationalen Kinderpressezentrum. Er war einer von 24 Nachwuchsreportern,[30] die über das dritte Kinderforum und nationale Veranstaltungen im Rahmen des Projekts berichten durften.[31]

Internationaler Tag des Fußballs und der Freundschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Internationale Tag des Fußballs und der Freundschaft wird als Teil des Projekts am 25. April in allen teilnehmenden Ländern begangen.[32] 2014 wurde er zum ersten Mal gefeiert.[33] An diesem Tag finden Freundschaftsspiele statt.[34], um an die Werte des FOOTBALL FOR FRIENDSHIP-Projekts zu erinnern.[35]

Freundschaftsarmband[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Tag des Fußballs und der Freundschaft beginnen sämtliche Veranstaltungen damit, dass Freundschaftsarmbänder als Symbol für Toleranz, Gleichheit und einen gesunden Lebensstil getauscht werden. Die Armbänder bestehen aus einem grünen und einem blauen Band. Die Farbe Grün steht für das Fußballfeld, Blau für den Himmel.[34]

Aktivitäten außerhalb der Saison[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch außerhalb der Saison nehmen die an Football for Friendship beteiligten Fußballspieler an unterschiedlichen Veranstaltungen teil. Das Team Maribor aus Slowenien z. B. trug in Kambodscha ein Freundschaftsspiel für einen guten Zweck aus.[36] Im Juni 2014 lud der französische Präsident François Hollande die Fußballmannschaft Taverny, die beim Football-for-Friendship-Projekt Frankreich vertreten hatte, in den Élyséepalast ein, um mit ihm zusammen das WM-Spiel zwischen Frankreich und Nigeria anzusehen.[37]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Perform Media Deutschland GmbH: Football for Friendship. In: Spox.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  2. „Газпром“ открыл четвертый сезон Международной детской социальной программы „Футбол для дружбы“. ФУТБОЛ. СПОРТ-ЭКСПРЕСС. Abgerufen am 26. April 2017.
  3. Футбол для дружбывышел на глобальный уровень. In: ГазетаКоммерсантъ. Nr. 50, 25. März 2016, S. 16 (kommersant.ru [abgerufen am 26. April 2017]).
  4. Internationales Programm Football for Friendship von Gazprom gewinnt 2016 Gold Quill Awards. In: presseportal.de. Abgerufen am 24. April 2016.
  5. The International Children’s Social Football for Friendship project press center: Young Football Players From 24 Countries of Europe and Asia Meet at Third International Children’s Football for Friendship Forum. In: prnewswire.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  6. By Tom Moore: Chelsea and Minister for Sport Hugh Robertson back ‘Football for Friendship’ programme. In: London 24. Archiviert vom Original am 22. Mai 2015; abgerufen am 24. April 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.london24.com
  7. Football for Friendship: Teaching values through football. In: euronews. Abgerufen am 24. April 2016.
  8. The International Children’s Social Football for Friendship project press center: Junge Fußballspieler aus 24 Ländern Europas und Asiens trafen sich zum Dritten Internationalen /PR Newswire UK/. In: prnewswire.co.uk. Abgerufen am 24. April 2016.
  9. OAO Gazprom (via noodls) / Young football players from 24 countries of Europe and Asia meet at Third International Children’s Football for Friendship Forum. In: noodls.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  10. Perform Media Deutschland GmbH: F4F: Kinderteams aus vier Kontinenten – Sport – Spox.com. In: Spox.com. 30. Mai 2016, abgerufen am 8. Juni 2016.
  11. RevierSport, Essen, Germany: Schalke U12: „Trost“ gibt es von Max Meyer. In: RevierSport online. Abgerufen am 8. Juni 2016.
  12. Gazprom brings soccer-crazy kids to Milan for UEFA Champions League final. Abgerufen am 8. Juni 2016.
  13. Стартовал пятый сезон детского соцпроекта «Футбол для дружбы». In: nsn.fm. (nsn.fm [abgerufen am 26. April 2017]).
  14. a b Начинается пятый сезон международного детского проекта ГазпромаФутбол для дружбы. In: ТАСС. (tass.ru [abgerufen am 26. April 2017]).
  15. Стартовал пятый сезон детского проекта «Футбол для дружбы». (lenta.ru [abgerufen am 26. April 2017]).
  16. Футбол | Прямая трансляция: открытая жеребьевка 2017 года Международной программы Газпрома «Футбол для дружбы». Abgerufen am 26. April 2017.
  17. a b „Футбол для дружбы“-2017. Открытая жеребьевка. ФУТБОЛ. СПОРТ-ЭКСПРЕСС. Abgerufen am 26. April 2017.
  18. Стартовал пятый сезон международного детского проекта «Газпрома» «Футбол для дружбы». Abgerufen am 26. April 2017.
  19. Стартовал пятый сезон детского проекта «Футбол для дружбы». Abgerufen am 26. April 2017 (russisch).
  20. Стартовал пятый сезон международного проекта «Газпрома» «Футбол для дружбы». Abgerufen am 26. April 2017.
  21. Nogomet za prijateljstvo: Novi ciljevi uz djecu iz 64 države. (24sata.hr [abgerufen am 23. Juli 2017]).
  22. Fifth Season of Gazprom’s Football for Friendship International Children’s. Abgerufen am 23. Juli 2017.
  23. a b Football brings kids together. 6. Juli 2017, abgerufen am 23. Juli 2017.
  24. 12-year-old S’porean boy wins global football tournament in Russia – Get Inspired – Stomp. In: Stomp. 5. Juli 2017 (straitstimes.com [abgerufen am 23. Juli 2017]).
  25. Chelsea Foundation youngsters head to Lisbon. In: chelseafc.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  26. Chelsea foundation plays part in children forum. In: www.chelseafc.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  27. Van Luyken – Nieuws. In: vanluyken.nl. Abgerufen am 24. April 2016.
  28. For Friendlies Football Scope ‘Young Reporter Competition’ to be held
  29. Football For Friendship Are On The Hunt For Talented Young Journalists
  30. Tom Herbert: 12-year-old Bucks boy is the best young reporter. In: getbucks. Archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 24. April 2016. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.getbucks.co.uk
  31. Sputnik: 24 Young Journalists Join the Football For Friendship Int’l Press Center. In: sputniknews.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  32. Archivlink (Memento des Originals vom 22. Mai 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/theindependent.sg
  33. Children from 24 countries celebrate Day of Football and Friendship. In: rbth.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  34. a b Sputnik: Kids From 24 Countries Celebrate International Football and Friendship Day. In: sputniknews.com. Abgerufen am 24. April 2016.
  35. David Hills: Said & Done: David Cameron; Sepp in Sochi; and how to say sorry like you mean it. In: The Guardian. 25. April 2015 (theguardian.com).
  36. „Футбол для дружбы“ шагает по планете. In: sport.rbc.ru. Abgerufen am 24. April 2016.
  37. Mondial 2014. Hollande invite deux clubs amateurs à l’Elysée pour France-Nigéria. In: leparisien.fr. Abgerufen am 24. April 2016 (französisch).