Fort Naiams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fort Naiams (ǁNai-Ams)
Nationales Erbe in Namibia Flag of Namibia.svg
Nai-Ams-Schanze (2019).jpg
Erbetyp Historische und militärische Stätten: Militärische Festungen und Gebiete
Lage Seeheim
Geographische Koordinaten: 26° 48′ 59″ S, 17° 47′ 53″ OKoordinaten: 26° 48′ 59″ S, 17° 47′ 53″ O
Fort Naiams (Namibia)
Entstehung 1898
Anerkennung
durch den Rat für Nationales Erbe
1. Mai 1967
Aberkennung
Trägerschaft
Website NHC Namibia
Gedenktafel Fort Naiams

Fort Naiams, eigentlich ǁNai-Ams[Khi 1] (deutsch auch ǁNai-Ams-Schanze, afrikaans ǁNai-Ams Skans, englisch ǁNai-Ams Fortification) ist eine Ruine einer militärischen Festungsanlage nahe dem namibischen Ort Seeheim. Es wurde 1898 von der deutschen Schutztruppe errichtet und diente zur Verteidigung gegen Nama-Überfälle[1] und zum Schutz der nahe gelegenen Wasserstelle. Gleich neben dem Fort liegen die Gräber zweier Schutztruppensoldaten und die Schanze liegt 400 Meter von der Nationalstraße B4 entfernt.

Fort Naiams ist ein Nationales Denkmal in Namibia.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fort Naiams – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anmerkung: Dieser Artikel enthält Schriftzeichen aus dem Alphabet der im südlichen Afrika gesprochenen Khoisansprachen. Die Darstellung enthält Zeichen der Klicklautbuchstaben ǀ, ǁ, ǂ und ǃ. Nähere Informationen zur Aussprache langer oder nasaler Vokale oder bestimmter Klicklaute finden sich z. B. unter Khoekhoegowab.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webseite des Seeheim Hotels. Zirkie Kloppers. Archiviert vom Original am 29. Dezember 2008. Abgerufen am 30. Dezember 2008.
  2. Andreas Vogt: Nationale Denkmäler in Namibia – Ein Inventar der proklamierten nationalen Denkmäler in der Republik Namibia, Gamsberg Macmillan Verlag, Windhoek, 2004.