Fort Sesfontein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fort Sesfontein und Friedhof
Nationales Denkmal in Namibia Flag of Namibia.svg
Fort Sesfontein 1.jpg
Denkmaltyp Historische und militärische Stätten: Militärische Festungen und Gebiete
Lage Sesfontein
Geographische Koordinaten: 19° 7′ 10,7″ S, 13° 37′ 7,3″ OKoordinaten: 19° 7′ 10,7″ S, 13° 37′ 7,3″ O
Fort Sesfontein (Namibia)
Red pog.svg
Entstehung 1896
Anerkennung
durch den Rat für Nationales Erbe
1. November 1984
Aberkennung 31. Oktober 1989
Trägerschaft keine
Website

Das Fort Sesfontein und Friedhof war ein Nationales Denkmal in Namibia. Es liegt nahe der kleinen Ortschaft Sesfontein im Kaokoveld.

1896 wurde das Fort von der deutschen Schutztruppe errichtet. Man wählte hierfür das Gebiet um Sesfontein (Sechs Quellen) aufgrund der guten Wasserversorgung für Vieh und Pferde. Es diente vor allem als Kontrollpunkt gegen die Rinderpest, Wilderei und den Waffenschmuggel.

1914 wurde das Fort aufgegeben. In den Jahren darauf verfielen das Fort und der deutsche Soldatenfriedhof bis auf die Grundmauern. 1984 wurden das Fort und der Friedhof zum Nationalen Denkmal erklärt. Dieser Status wurde am 31. Oktober 1989 wieder aberkannt. Fünf Jahre später begannen private Investoren mit der Restaurierung des Forts auf Grundlage historischer Fotos und dem Ausbau zur Fort Sesfontein Lodge, einem kleinen Hotel mit 46 Betten, Restaurant und Campingmöglichkeiten.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]