Fougère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine Duftkomponente; für den kanadischen Geistlichen siehe Joseph Vernon Fougère.

Fougère ist eine der Duftfamilien, in die man den Duftcharakter eines Parfums einordnen kann. Das Duftkonzept, welches die Fougère Parfums charakterisiert, basiert auf den Duftnoten Lavendel, Eichenmoos und Cumarin. Dieser klassische Duftakkord, welcher erstmals im Parfum Fougère Royale, welches 1882 von dem Parfumeur Paul Parquet für Houbigant kreiert wurde, Verwendung fand, war seinerzeit wegweisend für die Herrenparfumerie und ist bis heute einer der erfolgreichsten überhaupt.