Frameserver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Der Artikel ist quellenlos.

Ein Frameserver ist eine Software, die einem Programm eine Videodatei (gegebenenfalls zusammen mit Audiodaten) vorgaukelt. Tatsächlich sendet der Frameserver einen Datenstrom aus vollständigen Frames direkt an Programme, in erster Linie Videobearbeitungsprogramme.

Über diesen Umweg ist es möglich, Videodateien zu öffnen, die das Videobearbeitungsprogramm nicht von selbst einlesen kann. Ebenso können Frameserver Videodateien während des Durchschleusens verändern. Die Steuerung geschieht in der Regel mit Skripten.

Bei diesem Vorgang werden keine temporären Daten auf der Festplatte zwischengespeichert.

Ein Frameserver wird in der Regel dazu verwendet, um Videos zu bearbeiten, zum Beispiel zur Bildverbesserung.