Französisch-Westindien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Französisch-Westindien ist ein Gebiet, das aus den Französischen Antillen und Französisch-Guayana besteht.

Einige französische staatliche und private Behörden bzw. Organisationen bedienen mit ihren Angeboten das gesamte Gebiet (z. B. der französische Wetterdienst Meteo Antilles-Guyane), andere beschränken sich auf die Antillen bzw. Guayana (z. B. einige Radiostationen).

Gebiet Fläche in km² Einwohner
(1. Januar 2015)[1]
Einw./km²
FrankreichFrankreich Französische Antillen 02.830 0824.176 291,2
FrankreichFrankreich Französisch-Guayana 83.534 0259.865 003,1
Insgesamt 86.364 1.084.041 012,5

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]