Französischer Laufhund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg
Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Hund zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Hundeartikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion!
Français tricolore
Français blanc et noir
Français blanc et orange
Französischer Laufhund
(Kein Bild vorhanden)
FCI-Standard Nr. 219/220/316
1.1 Große Laufhunde
Ursprung:

Frankreich

Widerristhöhe:

60 bis 72 cm

Liste der Haushunde

Unter der Rassebezeichnung Französischer Laufhund führt die FCI drei französische Hunderassen (FCI-Gruppe 6, Sektion 1.1, Standard Nr. 219, 220 und 316).

Die drei französischen Laufhundrassen unterscheiden sich im Wesentlichen durch ihre Farben. Sie werden in Frankreich in Meuten gehalten und hauptsächlich für die Hirschjagd verwendet. In Deutschland werden einige Meuten Français tricolore für Schleppjagden gehalten. Die Hunde sind kräftig gebaut, gut bemuskelt und von elegantem Aussehen:

  • Français tricolore (219) (Französischer Dreifarbiger Laufhund)
  • Français blanc et noir (220) (Französischer Weiß-Schwarzer Laufhund)
  • Français blanc et orange (316) (Französischer Weiß-Oranger Laufhund)

Allen gemeinsam ist die Größe von bis zu 72 cm. Das Haar ist kurz und fein; die Ohren sind auf Augenhöhe angesetzt, hängend; nach vorne gelegt reichen sie etwa bis zum Nasenschwamm.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Anglo-Français

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]