Friss die Hälfte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Friss die Hälfte (kurz: FdH) wird umgangssprachlich eine Form der Kalorienrestriktion bezeichnet. Ohne Änderung der Zusammensetzung der bisherigen Ernährung wird lediglich deren Menge um einen bestimmten Prozentsatz (oft 50 %) reduziert. Die Anzahl der Mahlzeiten bleibt gleich.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Unerwünschte Stoffe können nach wie vor im Übermaß zugeführt werden.
  • An erwünschten Stoffen können Mangelerscheinungen auftreten.
  • Die bisher zugeführte Menge ist meist nicht bekannt, die Hälfte ist daher nur ungenau bestimmbar.

Sinnvoll hingegen erscheint die Diät, wenn von den ungesunden Nahrungsbestandteilen nur die Hälfte verzehrt wird.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gesund Abnehmen: Tipps vom Ernährungsexperten. Radio Hamburg. Abgerufen am 4. September 2016.
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!