Fuchsenstunde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Fuchsenstunde (oder Fuxenstunde) bezeichnet man bei Studentenverbindungen Unterrichtsstunden, in denen die Füchse (bzw. Füxe) oder an der Verbindung Interessierte in das Verbindungsleben eingeführt werden. Auch Umgangsformen werden in der Fuchsenstunde behandelt. Die Fuchsenstunde wird vom Fuchsmajor geleitet. Bei manchen Verbindungen wird die Fuchsenstunde auch als Fuchsenconvent, Renoncen-Convent (RC) oder Fuchskränzchen bezeichnet. Bei manchen Verbindungen schließt sich an die Fuchsenstunde ein Fuchsen- bzw. Couleurbummel an.

Siehe auch: Das Buch „Die Fuxenstunde“.