Futterknochenschrot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Futterknochenschrot bezeichnet man ein Produkt, das durch Trocknen und Zerkleinern von weitgehend entfetteten Knochen gewonnen wird. Die Knochen stammen in erster Linie von warmblütigen Landtieren. Futterknochenschrot dienen als Mineralstoffträger.

Das Verfüttern von Futterknochenschrot an Wiederkäuer ist wegen der Tierseuche BSE in den EU Ländern verboten worden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]