Göteborgsoperan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Göteborgsoperan

Die Oper Göteborg (schwedisch Göteborgsoperan) ist ein Opernhaus in Göteborg, Schweden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude liegt in der Nähe des Stadtzentrums, in Lilla Bommen, am Ufer des Flusses Göta älv. Es wurde von Jan Izikovitz entworfen und hat eine Fläche von 28.700 Quadratmetern mit einer Höhe von 32 Metern.

Die Oper verfügt über zwei Konzertsäle.[1] Sein Hauptauditorium misst 500 Quadratmeter und verfügt über 1300 Sitzplätzen.[2] Es wird von 1000 Scheinwerfern beleuchtet. Das Gebäude wurde 1994 mit dem Stück Aniara von Harry Martinson eingeweiht.

Neben Opern werden Ballette, Musicals und Shows aufgeführt. Es gibt auch ein Theaterrestaurant.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Göteborgsoperan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reise Know-How CityTrip Göteborg eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche
  2. DK Eyewitness Travel Guide Sweden eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche