Gardemanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Gardemanger bezeichnet man in einer Küchenbrigade den Koch der kalten Küche. Sein Aufgabenbereich ist deckungsgleich mit dem einer Kaltmamsell.

Dieser Bereich ist recht umfangreich; zu seinen Hauptaufgaben zählt das Vorbereiten von Fischen, Muscheln, Krustentieren, Geflügel, Wild und Wildgeflügel. Außerdem muss er das Herstellen von Pasteten, Terrinen und Galantinen (Rollpasteten) beherrschen. Beim Ausgarnieren (Anrichten) kalter Platten ist seine Expertise auch gefragt. In kleineren Brigaden ist er für alle Arten von Vorspeisen zuständig.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Gardemanger – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen