Gerhard Schubert (Rugbyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerhard Schubert (* 28. Januar 1942 in Leipzig) ist ein deutscher Rugby-Union-Trainer und -Schiedsrichter und ehemaliger -Spieler. Er trainierte unter anderem die Rugby-Union-Nationalmannschaft der DDR. Als Spieler wurde er mehrfacher DDR-Meister und war Rekordnationalspieler.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerhard Schubert begann 1958 bei Traktor Leipzig mit dem Rugbyspiel.[1] In den 1970er und 80er Jahren spielte Schubert beim damaligen Spitzenklub der DDR BSG Lokomotive Wahren-Leipzig. Mit diesem Verein gewann er viermal die Meisterschaft und einmal den Pokal des Deutschen Rugby-Sportverbandes der DDR.[2] Als Leistungsträger seines Vereins wurde Schubert in die Nationalmannschaft berufen. Sein erstes Länderspiel bestritt er beim Friedenspokal 1963 im rumänischen Pitești gegen Polen. Die DDR-Mannschaft gewann das Spiel 11:6. Letztmals stand er 1983 beim Turnier der Freundschaft im bulgarischen Warna im Aufgebot. Insgesamt spielte er 41 mal für die DDR, womit er gemeinsam mit Ralf Stieg Rekordnationalspieler war. Von 1983 bis 1985 betreute Gerhard Schubert als Cheftrainer das Nationalteam.[1]

In der Saison 2014/15 ist Schubert Taktiktrainer des Rugby Clubs Leipzig und Schiedsrichter in der Schiedsrichtervereinigung im Deutschen Rugby-Verband.[3] Er verfügt über eine Schiedsrichter-B-Lizenz.[4]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ehrenmitglied des Rugby Clubs Leipzig[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Rugby-Schiedsrichter Gerhard Schubert (Memento des Originals vom 12. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/issuu.com. In: Pulstreiber Leipzig, März/April 2013. Abgerufen am 16. Januar 2015.
  2. Rugby - DDR-Meisterschaften. Eingesehen am 29. Dezember 2014.
  3. Die Männermannschaft. Eingesehen am 15. Januar 2015.
  4. Schiedsrichter. Eingesehen am 15. Januar 2015.
  5. RCL BEIM GLOBUS IN WACHAU. Eingesehen am 15. Januar 2015.