Gesamtschule Schermbeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gesamtschule Schermbeck
Schulform Gesamtschule
Schulnummer 190317
Gründung 1989
Adresse

Schloßstraße 20
46514 Schermbeck

Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 41′ 44″ N, 6° 52′ 35″ OKoordinaten: 51° 41′ 44″ N, 6° 52′ 35″ O
Schüler 1194 (15. Okt. 2015)
Lehrkräfte 89 (15. Okt. 2015)
Leitung Norbert Hohmann
Website Gesamtschule Schermbeck

Die Gesamtschule Schermbeck ist die einzige weiterführende Schule in der Gemeinde Schermbeck. Sie ist eine integrierte Gesamtschule.

Schulleiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989–2006: Klaus Müller
  • seit 2006: Norbert Hohmann

Fächer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Sekundarstufe I werden die folgenden Fächer unterrichtet: Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Erdkunde, Französisch, Geschichte, Hauswirtschaft, Informatik, Kunst, Latein, Mathematik, Musik, Niederländisch, Pädagogik, Physik, Politik, Religion, Sport, Technik und Wirtschaftslehre.

In der Sekundarstufe II gibt es die folgenden Fächer: Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Erdkunde, Französisch, Geschichte, Kunst, Latein, Mathematik, Musik, Niederländisch, Philosophie, Physik, Religion, Sozialwissenschaften und Sport. Die Fächer Biologie, Geschichte, Deutsch, Englisch, Mathe und Physik lassen sich, teilweise abhängig voneinander, als Leistungskurs wählen. Entscheiden müssen sich die Oberstufenschüler auch zwischen Französisch, Niederländisch und Latein, Musik und Kunst, Geschichte und Sozialwissenschaften und kath. Religion, evang. Religion und Philosophie. Die Kurse Deutsch, Englisch, Biologie, Mathematik und Sport sind bindend.

Hochschulkooperation im Fach Physik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit September 2013 besteht zusammen mit der Gesamtschule Buer Mitte eine Kooperation mit der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen im Fach Physik. Die Schüler beider Schulen werden dort gemeinsam von einem Physik-Lehrer unterrichtet. Aufgrund fehlender Lehrkräfte konnte zuvor kein Physik mehr in der Sekundarstufe II unterrichtet werden. Die Kooperation gilt deutschlandweit als Pilotprojekt.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gesamtschule Schermbeck erstreckt sich über 6 Gebäude:

A-Gebäude Bibliothek, Hausmeisterräume, Klassenräume, Lehrerzimmer, Sekretariat, Schulverwaltung
B-Gebäude Computerräume, Klassenräume, Küche, Hausmeisterräume, Zugang zum E-Gebäude
C-Gebäude Aula, Klassenräume, Kunsträume, Musikräume, Lehrerarbeitsräume
D-Gebäude Klassenräume, Atelier, Mensa, Oberstufenklausurraum, Zugang zum Lehrerzimmer, Zugang zur Bibliothek
E-Gebäude Computerraum, Klassenräume Oberstufe, Kunstraum, Technikräume, Biologieräume, Physikräume, Chemieräume, Naturwissenschaftsräume
Große Sporthalle Dreifachsporthalle

Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Amtszeit von Direktor Müller wurde über einen neuen Namen für die Schule diskutiert. Die Schulkonferenz entschied sich mit relativer Mehrheit für den Namen "Lise Meitner Schule". Der Schulausschuß des Gemeinderates lehnte diesen Namen mit der Begründung, dass es keinen wirklichen Zusammenhang mit der Schule geben würde, ab. Obwohl der Schulausschuss einstimmig für den Erhalt des Titels "Gesamtschule Schermbeck" votierte, wurde die Entscheidung welchen Namen die Schule trägt, an die Schulkonferenz zurückgegeben. Danach ging die Entscheidung dahin, den alten Namen zu behalten, da dieser ein Sinnbild für die Arbeit der Gesamtschule vor Ort geworden sei.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]