Ghosting

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ghosting steht für:

  • Geisterbild, ein Darstellungsfehler bei Bildschirmen
  • das unerwünschte gegenseitige Blockieren von Tastaturtasten, siehe Tastatur#Key Rollover
  • beschreibt den Vorgang, wenn eine Person, die man datet oder mit der eine monatelange Beziehung besteht, sich ohne Vorwarnung und Erklärung aus dem Staub macht, getroffene Verabredungen nicht einhält, keine Anrufe entgegennimmt und keine Nachrichten mehr beantwortet.[1]

[2] [3] [4] [5] [6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Abtauchen statt richtig Schluss machen vom 06.07.2015
  2. 'Ghosting:' The 21st-Century Dating Problem Everyone Talks About, But No One Knows How To Deal With vom 31.10.2014
  3. Ghosting – (Keine) Nachricht von Charlize Theron vom 01.07.2015
  4. Wenn sich das Date plötzlich nie mehr meldet "Ich erlebe heute auch in der Beratung viele Fälle, in denen 'Ghosting' auch nach Monaten statt einer konkreten Absage gemacht wird. Und da verletzt das sehr, schließlich haben beide bereits Zeit und Emotionen investiert.", vom 30.06.2015
  5. Spurlos verschwunden
  6. Ghosting: Wie es sich anfühlt, wenn sich dein Freund plötzlich nicht mehr meldet vom 02.07.2015
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.